Schritt für Schritt So ge­lin­gen Ih­nen Schupf­nu­deln ga­ran­tiert

LandGenuss Special Edition - - Schupfnudeln -

1 Ei­ne gu­te Kar­tof­fel­pres­se ist das A und O für die Zu­be­rei­tung von Schupf­nu­del­teig. In­zwi­schen gibt es star­ke Pres­sen mit ex­tra lan­gen Grif­fen, die für ei­ne op­ti­ma­le He­bel­wir­kung sor­gen und das Pres­sen er­leich­tern. 2 Der Teig für die Schupf­nu­deln soll­te schön ge­schmei­dig und nicht brü­chig sein, so­dass sich aus ihm die ty­pi­schen schma­len Nu­deln for­men las­sen. Dies ge­lingt am bes­ten, wenn der Teig vor- her schon zu lan­gen Strän­gen ge­rollt und in mund­ge­rech­te Stü­cke ge-teilt wird. Die Schupf­nu­deln las­sen sich an­schlie­ßend ide­al auf der Ar­beits­flä­che for­men. 3 Die Schupf­nu­deln wer­den zu­nächst in Salz­was­ser ge­kocht und erst dann ge­bra­ten. 4 Für gold­braun ge­rös­te­te Schupf­nu­deln But­ter in ei­ner Pfan­ne zer­las­sen und die Nu­deln bei mitt­le­rer Hit­ze und mit aus­rei­chend Ge­duld rings­um an­bra­ten.

in Salz­was­ser Die Schupf­nu­deln zu­nächst

dem Ab­schöp­fen vor­ko­chen und nach

hei­ße Pfan­ne und Ab­trop­fen in ei­ne

But­ter ge­ben mit be­reits zer­las­se­ner Schupf­nu­deln gold­braun an­bra­ten

Die noch hei­ßen, frisch ge­pell­ten Kar­tof­feln ein­zeln durch die Pres­se drü­cken Schupf­nu­deln for­men Vor­por­tio­nier­te Teig­stü­cke

auf der Ar­be­tis­flä­che in die ty­pi­sche Schupf­nu­del­form

rol­len

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.