Schar­fe Zuc­chi­nis­pa­ghet­ti mit Kr­ab­ben

LandGenuss - - Lieblingsnudeln -

ZUBEREITUNGSZEIT 25 Min. ZU­TA­TEN für 4 Per­so­nen

• 400 g Zuc­chi­ni

• 6 Knob­lauch­ze­hen

• 2 ro­te Chi­li­scho­ten

• 1 Bund Pe­ter­si­lie

• 8 EL Oli­ven­öl

• 400 g ro­he Nord­see­krab­ben

• 300 g Spa­ghet­ti

• Salz und Pfef­fer

• Saft von 1 un­be­han­del­ten Zi­tro­ne ZU­BE­REI­TUNG

1. Zuc­chi­ni wa­schen, put­zen und mit ei­nem Spi­ral­schnei­der zu dün­nen Spa­ghet­ti dre­hen. Den Knob­lauch schä­len und fein ha­cken. Chi­li wa­schen und in fei­ne Rin­ge schnei­den. Die Pe­ter­si­lie wa­schen und tro­cken tup­fen. Die Blätt­chen von den Stie­len zup­fen und fein ha­cken. 2. 4 EL Öl in ei­ner Pfan­ne er­hit­zen. Kr­ab­ben, Knob­lauch und Chi­li­scho­ten da­rin bei klei­ner Hit­ze et­wa 5 Min. bra­ten.

3. In der Zwi­schen­zeit die Spa­ghet­ti nach Pa­ckungs­an­ga­be in reich­lich ko­chen­dem Salz­was­ser biss­fest ga­ren.

4. Spa­ghet­ti ab­gie­ßen, da­bei et­was Nu­del­was­ser auf­fan­gen. Spa­ghet­ti zu­sam­men mit der Zuc­chi­ni zu den Kr­ab­ben ge­ben und al­les gut ver­men­gen. Et­was Nu­del­was­ser da­zu­ge­ben, ein­mal auf­ko­chen und die Nu­deln mit et­was Zi­tro­nen­saft, Salz und Pfef­fer wür­zig ab­schme­cken. Mit üb­ri­gem Oli­ven­öl be­träu­feln und mit der ge­hack­ten Pe­ter­si­lie be­streut ser­vie­ren.

Pro Por­ti­on: 568 kcal | 30 g E | 23 g F | 62 g KH TIPP: Wer auf Koh­len­hy­dra­te ver­zich­ten möch­te, lässt die Spa­ghet­ti weg und er­höht die Zuc­chi­ni­men­ge auf 1 kg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.