Mi­nia­tur-Gär­ten

Landhaus Living - - Im Garten -

Vor­bei sind die Ta­ge der trau­ri­gen Gum­mi­bäu­me und der stau­bi­gen Kak­te­en. Fri­sche und vor al­lem pfle­ge­leich­te Ter­ra­ri­en sind im Trend!

Bes­tens ge­eig­net sind sie für Pflan­zen­lieb­ha­ber, die öf­ter mal das Gie­ßen ver­ges­sen oder sel­ten zu Hau­se sind. Denn die „Gre­enLabs“ge­nann­ten Glä­ser sind klei­ne, ei­ge­ne Öko­sys­te­me. Die De­ckel blei­ben ge­schlos­sen und so rinnt das ver­duns­te­te Was­ser am Glas zu­rück in die Er­de. Ge­gos­sen wer­den die Schön­hei­ten nur ein- bis zwei­mal im Jahr mit ei­nem klei­nen Schluck. Die Pflan­ze küm­mert sich um sich selbst. Die Mi­ni-Gär­ten im Glas kom­men von der Pa­ri­ser Ma­nu­fak­tur Gre­enFac­to­ry. Je­des Gre­en­lab be­steht aus ei­ner cha­rak­ter­vol­len Mit­tel­pflan­ze, meist ein acht Jah­re al­ter Bon­sai, der in ei­ner har­mo­nisch mo­du­lier­ten Re­gen­wald-Pflan­zen­ge­mein­schaft mit Moo­sen und St­ei­nen wächst. Gren­nLabs mö­gen es hell, aber nicht zu son­nig, bei nor­ma­ler Zim­mer­tem­pe­ra­tur.

Pflan­zen­kunst „Fo­rest me­di­um“ent­hält ei­nen in­di­vi­du­el­len Bon­sai Fi­cus oder Po­do­car­pus (H: 37 cm, 190 Eu­ro, www.gol­den-rab­bit.de). Ab und zu ein Schnitt, ein paar Trop­fen Was­ser – so bleibt der Baum ein hüb­scher Hin­gu­cker

Künst­lich Für All­er­gi­ker ge­eig­net ist die „Flo­ra“Glo­cke mit le­bens­ech­ter Pflan­ze (H: 36 cm, 179 Eu­ro, www. le­neb­jer­re.com).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.