Bil­der­streit: Ver­ein ver­klagt So­zi­al­mi­nis­te­ri­um

Vor­wurf aus Stutt­gart: Dresd­ner Be­hör­de hat Auf­klä­rungs­se­rie zum Impf­schutz ab­ge­kup­fert

Leipziger Volkszeitung - - Sachsen Und Mitteldeut­schland - VON NI­CO ESCH

STUTT­GART/DRES­DEN.

Im Streit um die Bil­der in ei­ner Ge­sund­heits­bro­schü­re für Flücht­lin­ge hat ein Stutt­gar­ter Ver­ein das säch­si­sche So­zi­al­mi­nis­te­ri­um ver­klagt. Er wirft der Be­hör­de vor, Il­lus­tra­tio­nen un­er­laubt nach­ge­macht und für ein ei­ge­nes Heft ver­wen­det zu ha­ben. Die Bil­der­ge­schich­te zum Impf­schutz sei „eins zu eins ab­ge­kup­fert“, sag­te ges­tern Chris­ti­na Hei­li­gen­set­zer vom Vor­stand des Ver­eins Bild und Spra­che. Das Land­ge­richt Stutt­gart wird den Fall laut ei­ge­nen An­ga­ben am 27. Ju­ni ver­han­deln. Das Mi­nis­te­ri­um in Dres­den woll­te sich un­ter Ver­weis auf das lau­fen­de Ver­fah­ren nicht äu­ßern.

Der Ver­ein en­ga­giert sich da­für, Men­schen bei Ver­stän­di­gungs­pro­ble­men im All­tag zu hel­fen. Mit der kur­zen Bil­der­ge­schich­te, um die es geht, soll Zu­wan­de­rern auf ei­nen Blick die Wir­kungs­wei­se ei­ner Imp­fung ver­deut­licht wer­den. Hei­li­gen­set­zer hat sie sich im Na­men des Ver­eins aus­ge­dacht, ei­ne Art Re­gie­an­wei­sung er­stellt und im Jahr 2015 ei­ne Il­lus­tra­to­rin mit der Um­set­zung be­auf­tragt. Die Bro­schü­re kann auf der In­ter­net­sei­te des Ver­eins her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Das säch­si­sche So­zi­al­mi­nis­te­ri­um ha­be sich ge­mel­det und ge­fragt, ob es die Bil­der für ei­ne ei­ge­ne Bro­schü­re nut­zen dür­fe. Es hät­te ge­durft – aber ge­gen Ge­bühr, wie Hei­li­gen­set­zer sag­te. „Wir ge­ben durch­aus un­se­re Il­lus­tra­tio­nen raus.“Rund 300 Eu­ro ha­be sie ver­langt. Dar­auf­hin ha­be sie nichts mehr aus Dres­den ge­hört, dann aber En­de 2016 per Zu­fall im In­ter­net die säch­si­sche Bro­schü­re mit sehr ähn­li­chen Bil­dern ge­fun­den – vom Mi­nis­te­ri­um ein­fach an­ders­wo in Auf­trag ge­ge­ben.

Bei der Kla­ge ge­he es nicht um Geld, sag­te An­walt Mark Wi­ume von der Kanz­lei BRP Ren­aud & Part­ner, der den Ver­ein ver­tritt. Ziel sei, si­cher­zu­stel­len, dass das Mi­nis­te­ri­um die Bil­der nicht mehr ver­brei­te. Al­le bis­he­ri­gen Bit­ten und Auf­for­de­run­gen hät­ten nichts ge­nutzt. „Wir ha­ben es lan­ge im Gu­ten ver­sucht“, sag­te Hei­li­gen­set­zer. Erst seit die Kla­ge ein­ge­reicht sei, sei die säch­si­sche Bro­schü­re zu­min­dest on­li­ne nicht mehr zu fin­den.

Fo­to: dpa

Chris­ti­na Hei­li­gen­set­zer, Vor­stand im Ver­ein Bild und Spra­che, zeigt, worum es bei dem Streit geht: Links ist die von den Stutt­gar­tern ge­schaf­fe­ne Bil­der­se­rie, rechts die Illustrati­on des Dresd­ner Mi­nis­te­ri­ums.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.