Ost­thü­rin­gen: Trans­por­ter kol­li­diert mit Zug – drei Men­schen ster­ben

Leipziger Volkszeitung - - Sachsen Und Mitteldeut­schland -

LOHMA/GE­RA.

Bei ei­nem Zu­sam­men­stoß ei­nes Gü­ter­zu­ges mit ei­nem Klein­trans­por­ter sind ges­tern in Ost­thü­rin­gen drei Men­schen ums Le­ben ge­kom­men. Der Un­fall er­eig­ne­te sich am spä­ten gest­ri­gen Nach­mit­tag an ei­nem Bahn­über­gang mit Halb­schran­ke bei Lohma in der Nä­he von Ge­ra, teil­te die Bun­des­po­li­zei mit. Al­le Ge­tö­te­ten hat­ten dem­nach im Klein­trans­por­ter ge­ses­sen. Wer sie sind, war bis Re­dak­ti­ons­schluss noch völ­lig un­klar. Die Kri­mi­nal­po­li­zei müs­se in dem stark zer­stör­ten Fahr­zeug nach Pa­pie­ren su­chen, um die Op­fer zu iden­ti­fi­zie­ren, be­rich­te­te ein Spre­cher der Bun­des­po­li­zei.

Nach ers­ten Po­li­zei-an­ga­ben wur­de das Fahr­zeug beim Über­que­ren des Glei­ses seit­lich vom Gü­ter­zug er­fasst und et­wa 200 Me­ter mit­ge­schleift. Die Halb­schran­ke sei nach ers­ten Aus­sa­gen des Lok­füh­rers und auch nach Be­ob­ach­tun­gen von Zeu­gen zum Zeit­punkt der Kol­li­si­on ge­schlos­sen ge­we­sen. Der Lok­füh­rer hat­te laut ei­nem Ate­m­al­ko­hol­test 0,0 Pro­mil­le, sag­te der Spre­cher. Be­reits kurz nach der Kol­li­si­on war ein Ret­tungs­hub­schrau­ber an der Un­fall­stel­le – doch den Op­fern konn­te nicht mehr ge­hol­fen wer­den.

Die Stre­cke Sch­m­ölln–ron­ne­burg ist ein­glei­sig. Vom Nach­mit­tag an war sie bis auf Wei­te­res ge­sperrt. Der Gü­ter­zug ge­hö­re nicht zur Deut­schen Bahn, son­dern zu ei­nem an­de­ren Un­ter­neh­men, sag­te ein Bahn-spre­cher. Die Bahn­stre­cke wer­de im Schnitt nur et­wa al­le hal­be St­un­de be­fah­ren. Die Deut­sche Bahn ha­be für die Stre­cke ei­nen Bus-not­ver­kehr ein­ge­rich­tet.

Fo­to: dpa

Ret­tungs­kräf­te im Ein­satz an der Bahn­stre­cke bei Lohma (Thü­rin­gen): Beim Zu­sam­men­stoß des Gü­ter­zu­ges mit ei­nem Au­to sind ges­tern drei Men­schen ums Le­ben ge­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.