56 Wald­ar­bei­ter er­lit­ten im Jahr 2016 Ver­let­zun­gen

Leipziger Volkszeitung - - Sachsen Und Mitteldeut­schland -

PIR­NA.

Je­der neun­te Ar­bei­ter im säch­si­schen Staats­wald hat 2016 ei­nen Ar­beits­un­fall er­lit­ten. Dar­über in­for­mier­te der in Pir­na an­säs­si­ge Staats­be­trieb Sach­sen­forst auf Nach­fra­ge. Kon­kret sei­en 56 der 495 Wald­ar­bei­ter zu Scha­den ge­kom­men und dar­auf­hin mehr als drei Ta­ge ar­beits­un­fä­hig ge­we­sen. „Wie in den Vor­jah­ren auch muss­ten wir zum Glück kei­nen töd­li­chen Zwi­schen­fall re­gis­trie­ren“, teil­te Spre­cher Klaus Küh­ling mit. Die ge­sam­te Un­fall­bi­lanz ha­be sich aber im Ver­gleich zu 2015 er­höht. Vor al­lem in der Holz­ern­te sei ein deut­li­cher An­stieg zu er­ken­nen.

Als häu­fi­ge Ver­let­zungs­ur­sa­che er­wie­sen sich un­ter an­de­rem Stol­per- und Trit­t­un­fäl­le. Grün­de da­für sei­en et­wa schlech­tes Wet­ter, nas­se Wur­zeln oder sicht­be­hin­dern­des Rei­sig ge­we­sen. „Au­ßer­dem ha­ben be­weg­te Baum­tei­le wie ab­ge­bro­che­ne oder To­täs­te, weg­rol­len­de Stamm­tei­le und Äs­te un­ter Span­nung ei­ne Rei­he von Bles­su­ren her­vor­ge­ru­fen.“

Sach­sen­forst be­trei­be viel Auf­wand, um die Zahl der Ar­beits­un­fäl­le zu ver­rin­gern, hieß es von­sei­ten der Lan­des­an­stalt. So wer­de ein­mal pro Jahr in je­dem Forst­be­zirk ein Ar­beits­schutz­tag ver­an­stal­tet. Die­ser die­ne un­ter an­de­rem da­zu, Vor­schrif­ten auf­zu­fri­schen und neue Tech­ni­ken ken­nen­zu­ler­nen. Sach­sen­forst be­wirt­schaf­tet laut ei­ge­nen An­ga­ben mit rund 205 000 Hekt­ar knapp die Hälf­te der gut 525 000 Hekt­ar um­fas­sen­den Wald­flä­che im Frei­staat. mkl

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.