Ak­ti­ons­wo­che für bar­rie­re­freie Stadt

Netz­werk Leip­zi­ger Ver­ei­ne lädt ab 6. zu De­mo, Vor­trä­gen und mehr

Leipziger Volkszeitung - - Leipzig Live 2g - VON AN­GE­LI­KA RAULIEN

Der 5. Mai ist als Eu­ro­päi­scher Ak­ti­ons­tag zur Gleich­stel­lung von Men­schen mit Be­hin­de­rung jähr­lich im Ka­len­der ver­merkt. Un­ter dem Mot­to „Wir gestal­ten un­se­re Stadt bar­rie­re­frei“gibt es an­läss­lich des Ta­ges – der an der Plei­ße be­reits seit zehn Jah­ren ent­spre­chend be­gan­gen wird – ei­ne Wo­che lang et­li­che Ver­an­stal­tun­gen. Fast ein Dut­zend Ver­ei­ne ha­ben sich da­für in ei­nem Netz­werk zu­sam­men­ge­tan, fi­nan­zi­ell weit­ge­hend un­ter­stützt von der „Ak­ti­on Mensch“.

Start am Sonn­abend im Haus der De­mo­kra­tie

Der Start in die Ak­ti­ons­wo­che er­folgt am 6. Mai, um 14 Uhr im Haus der De­mo­kra­tie, Bern­hard-gö­ring-stra­ße 152, wo zu­nächst al­le Ver­an­stal­tun­gen vor­ge­stellt wer­den. Um 15 Uhr schließt sich ei­ne De­mo durch die Karl-lieb­knecht-stra­ße gen Ci­ty zur Ni­ko­lai­kir­che an, wo ab 17 Uhr dann zur „Or­gel­Mu­sik mit Ge­bär­den-sprach-poe­sie“ge­be­ten.

Für den 9. Mai ist ab 17 Uhr ein Stadt­teil­rund­gang an­ge­sagt, bei dem ei­ni­ge Ge­schäf­te im Leip­zi­ger Sü­den er­kun­det wer­den, ob sie ein­ge­stellt sind auf Roll­stuhl­fah­rer be­zie­hungs­wei­se in­wie­weit man sich da mit al­ter­na­ti­ven Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­men ver­stän­di­gen kann. Start und Ziel ist beim Ver­ein Wohn-ge­mein­schaft Con­ne­witz, Probst­heida­er Stra­ße 40 A.

„Love, Sex and Rock ’n’ Roll­stuhl“im UT Con­ne­witz

Am 10. Mai kön­nen 14 bis 16 Uhr Rom­mé, Me­mo, Do­mi­no und das Brett­spiel „Be­geg­nungs­tag im Le­on­land“– al­les Spie­le aus dem Lern-kof­fer vom Be­hin­der­ten­ver­band Leip­zig – im Ca­fé des Hau­ses der De­mo­kra­tie ge­spielt wer­den. Im UT Con­ne­witz, Wolf­gan­gHein­ze-stra­ße 12 a, läuft ab 19 Uhr der Film „Love, Sex and Rock ’n’ Roll­stuhl“von Su­san­ne Wüst­neck. In­klu­si­ve Ein­füh­rung und an­schlie­ßen­dem Ge­spräch mit der Re­gis­seu­rin und Ge­bär­den­spra­che-dol­met­scher.

Für den 11. Mai sind im Kon­text mit ei­nem Tag der of­fe­nen Tür in der Aus­stel­lung „Bar­rie­re­frei­es Woh­nen“im Tech­ni­schen Rat­haus, Pra­ger Stra­ße 136 (Haus A), zwi­schen 11 und 16 Uhr et­li­che Vor­trä­ge zum The­ma „Be­hin­de­rung und Al­ter“(mit Ge­bär­den­spra­che-dol­met­scher) im An­ge­bot. So et­wa „Woh­nen im Al­ter“(11 Uhr), „Bar­rie­re­frei­es Woh­nen“(12.30 Uhr), „Pfle­ge-re­form 2017“(14 Uhr), „Angst vor Trep­pen und ho­hen Schwel­len?“(14.30 Uhr), „Bewe- gen statt He­ben – Tech­ni­ken und Hil­fen“(15Uhr), „Be­hin­der­ten­ge­rech­ter Fahr­zeug-um­bau (15.30 Uhr).

Im UT Con­ne­witz star­tet – nach ei­nem ent­spre­chen­den und zum The­ma pas­sen­den Dok-film um 19 Uhr – dann ab 20.30 Uhr ei­ne Po­di­ums­dis­kus­si­on zum The­ma Au­tis­mus, an der sich Prot­ago­nis­ten des Films so­wie Leip­zigs Be­hin­der­ten-be­auf­trag­te Ca­ro­la Hier­se­mann be­tei­li­gen. Kar­ten da­für gibt es nur an der Abend­kas­se.

Al­le Ver­an­stal­tungs­or­te sind bar­rie­re­frei

Zum Aus­klang der Wo­che steigt am 12. Mai ein Kon­zert von 19.30 bis 23 Uhr im UT Con­ne­witz mit „Sta­ti­on 17“, ei­ner Mu­sik-band aus Ham­burg, in der Men­schen mit und oh­ne Be­hin­de­rung wir­ken. In den fast 30 Jah­ren ih­rer Ge­schich­te ha­be sich die Grup­pe stets mit neu­er Mu­sik be­schäf­tigt, hieß es. So mit In­die-rock, Kraut-rock, Pop, Dan­cePop … Er­öff­net wird der Abend von der Trom­mel-grup­pe der Le­bens­hil­fe Leip­zig. Kar­ten-vor­ver­kauf: 10 Eu­ro plus Vvk-ge­bühr im „Cul­ton“und an der Abend­kas­se.

Laut der Or­ga­ni­sa­to­ren sind al­le Ver­an­stal­tungs­or­te üb­ri­gens für Rol­lis bar­rie­re­frei und ver­fü­gen na­tür­lich auch über die ent­spre­chen­den Rol­li-wc.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.