Schleu­ßi­ger Give­box droht das Aus

Initi9­to­ren 2emons­trie­ren mor­gen für 2en Er­h9lt ih­rer Kis­te mit Schät­zen 9us zwei­ter H9n2

Leipziger Volkszeitung - - LEIPZIG - VON COR­NE­LIA LACHMANN

Sie wol­len ein­an­der Mut ma­chen, sich se­hen und mit­ein­an­der re­den – das ist laut Kars­ten Wolf das An­lie­gen der De­mo für den Er­halt der Give­box vor dem Haus Brock­haus­stra­ße 31. Für mor­gen hat der Initia­tor der Kis­te für Schät­ze aus zwei­ter Hand in der Zeit von 16 bis 17 Uhr da­zu ein­ge­la­den. Und das aus trau­ri­gem Grund: Das Ver­kehrs- und Tief­bau­amt (VTA) will für das Häu­schen auf dem Bür­ger­steig ei­nen „Son­der­nut­zungs­ver­trag“ab­schlie­ßen und mo­nat­lich 45 Eu­ro ha­ben. An­dern­falls muss die Give­box weg. Der Count­down läuft al­so.

„Wir weh­ren uns als Be­woh­ner des Stadt­teils ge­gen die­se Ent­schei­dung und for­dern ei­nen kos­ten­lo­sen Stand­platz und die Un­ter­stüt­zung sei­tens der Kom­mu- ne“, be­tont Wolf. Im No­vem­ber ha­be er die Post aus dem VTA be­kom­men, „durch­aus nett ge­schrie­ben, aber ei­ne völ­lig un­rea­lis­ti­sche For­de­rung. Wer soll von uns Initia­to­ren die­ses Ge­mein­schafts­pro­jekts denn die Kos­ten von fast 600 Eu­ro jähr­lich über­neh­men?“Er wer­be auf der so­ge­nann­ten Give­box (frei über­setzt: Ver­schen­ke-box) ja nicht ein­mal für sein Ge­schäft, so der 48-Jäh­ri­ge, der in sei­ner „Werk­statt des Lichts“un­ter an­de­rem hand­ge­roll­te Ker­zen fer­tigt und ver­kauft.

„Die­se Give­box steht seit fünf Jah­ren, ist sehr ak­zep­tiert und funk­tio­niert und wird ge­mein­schaft­lich von meh­re­ren Leu­ten be­treut. In ihr kön­nen schö­ne, nicht mehr be­nö­tig­te Din­ge ab­ge­legt und von an­de­ren kos­ten­frei her­aus­ge­nom­men wer­den.“Der klei­ne Schup­pen vor der Brock­haus­stra­ße 31 ha­be sich dar­über hin­aus zu ei­ner be­lieb­ten öf­fent­li­chen Ein­rich­tung ge­mau­sert. „Sie ist öko­lo­gi­scher und so­zia­ler Treff­punkt. Es wird we­ni­ger weg­ge­wor­fen und vie­len Men­schen da­mit Freu­de be­rei­tet. Ord­nung und Si­cher­heit sind durch die Be­treu­ung vie­ler ge­währ­leis­tet“, wirbt der Wahl-schleu­ßi­ger noch ein­mal für sein Pro­jekt, das so­gar schon ei­nen Nach­hal­tig­keits-preis er­hal­ten ha­be. „Wir wün­schen uns des­halb von der Stadt­ver­wal­tung wei­ter­hin ei­ne kos­ten­freie Ak­zep­tanz, küm­mern uns im Ge­gen­zug auch künf­tig um die Box. Und wir wün­schen uns zu­gleich von der Stadt die Un­ter­stüt­zung der Give­box-be­we­gung durch den Auf­bau wei­te­rer Bo­xen in den Stadt­tei­len, be­treut von Stadt­an­ge­stell­ten.“Die Schleu­ßi­ger Give­box sei nach fünf kom­plet­ten Jah­ren die äl­tes­te und am längs­ten funk­tio­nie­ren­de ih­rer Art in Leip­zig.

Ob die Schleu­ßi­ger noch hof­fen kön­nen oder ob sie ih­re Kis­te jetzt ab­bau­en müs­sen, ist un­klar. Ei­ne schrift­li­che An­fra­ge der LVZ wur­de vom Ver­kehrsund Tief­bau­amt in den ver­gan­ge­nen Ta­gen lei­der nicht be­ant­wor­tet.

Fo­to: Chris­ti9n Mo2l9

Kars­ten Wolf, der Initia­tor der Give­box in der Schleu­ßi­ger Brock­haus­stra­ße, hofft noch auf ei­nen Kom­pro­miss mit der Stadt­ver­wal­tung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.