Dis­kus-star Ro­bert Har­ting: „Hier tan­ke ich Kraft auf“

Leipziger Volkszeitung - - SPORT - Bly

BER­LIN. Als die Hand­wer­ker schon beim Ab­bau­en wa­ren, kreisch­ten ei­ni­ge der 12 000 Fans nach dem Is­taf In­door in Ber­lin im­mer noch und woll­ten Au­to­gram­me. „Ro­bert, Ro­bert, Ro­bert!“, rie­fen sie Dis­kus­olym­pia­sie­ger Ro­bert Har­ting nach, der bei der EM im Som­mer 67 Me­ter raus­hau­en will. Beim ein­zi­gen Win­ter­start er­reich­te er am Frei­tag 62,32 m und sag­te: „Bei sol­chen Events tan­ke ich Kraft auf.“Ei­nen Leip­zi­ger Sieg gab es tags dar­auf beim Mee­ting in Sin­del­fin­gen durch Roy Schmidt (SC DHFK), der über 60 Me­ter 6,79 und 6,81 s er­ziel­te und sag­te: „Tech­nisch wa­ren die Läu­fe noch nicht sau­ber, nach den Po­li­zei-prü­fun­gen muss ich men­tal erst in den Wett­kampf­rhyth­mus fin­den.“ D ie Rol­le rück­wärts in zwölf Me­tern Hö­he mit ei­nem Bock zwi­schen den Bei­nen ist schon nichts für seich­te Ge­mü­ter. Die Rol­le vor­wärts erst... Oli­ver Lie kann das. Oli­ver Lie zeigt das. Oli­ver Lie steht das. Fol­ge­rich­tig war nicht nur der Free­style-mo­to­cross-fah­rer Sonn­abend aus dem Häu­schen. Beim Front­flip hielt es das Au­di­to­ri­um auf der Leip­zi­ger Mes­se nicht mehr auf den Sit­zen.

9000 Mo­tor­sport­be­geis­ter­te sa­hen das Spek­ta­kel, das 44 Pro­fis in zwei Shows ze­le­brier­ten. Da­bei ist der Na­me des Acts Pro­gramm: Kings of Xtre­me. Wie ex­trem, zeig­te auch der Aus­fall des Schwe­den To­bi­as Hell­ström. Der 27-Jäh­ri­ge stürz­te Sonn­abend im Sprung­trai­ning mit sei­nem Schnee­mo­bil und brach sich da­bei die Hand. Man mag gar nicht dran den­ken, was pas­siert, wenn der Front­flip nicht klappt. Was den Vor­wärts­sal­to so schwer macht? Nach der Ram­pe muss ge­gen die Ro­ta­ti­on ge­ar­bei­tet wer­den. Ge­lingt das nicht, gibt es ei­nen hef­ti­gen Bauch­klat­scher. Zwei­ein­halb St­un­den schraub­ten sich die Cracks auf mo­to­ri­sier­ten und nicht mo­to­ri­sier­ten Bi­kes und Bug­gys in die Hö­he. Fah­rer gin­gen mit Cross­va­ri­an­ten der S51 aus dem Hau­se Sim­son mit­samt An­hän­ger auf das Wasch­brett.

Was das Bild des Spek­ta­kels al­ler­dings trüb­te: Sonn­abend­nacht wur­den die Rä­der von Erik Fed­ko und Jo­nas Bach­mann ge­stoh­len. Drei an der Zahl, vor dem Ho­tel, di­rekt aus dem Au­to, zu­dem in die Event-trucks ein­ge­bro­chen. Hin­wei­se nimmt die Po­li­zei ent­ge­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.