Co­me­di­an Ka­ya Ya­nar re­det über sei­ne neue Ki­no­show

Leipziger Volkszeitung - - ERSTE SEITE -

UNTERFÖHRING . In der ers­ten Fol­ge sei­ner neu­en Come­dy-show „Guckst Du?! Ka­yas gro­ße Ki­no­show“wirft Ka­ya Ya­nar am Frei­tag ei­nen Blick auf die schöns­ten Lie­bes­fil­me al­ler Zei­ten. Heu­te spricht er im In­ter­view über Su­per­hel­den-fil­me und sein Vor­bild Pe­ter Sel­lers.

Ei­ne Show rund ums The­ma Ki­no: In sei­ner neu­en Tv-rei­he setzt sich Co­me­di­an Ka­ya Ya­nar auf lus­ti­ge Art mit dem The­ma Film aus­ein­an­der. In „Guckst Du?! Ka­yas gro­ße Ki­no­show“(Frei­tag, 20.15 Uhr, Sat.1) geht es in je­der Aus­ga­be um ein be­stimm­tes Film­gen­re wie Ac­tion, Ro­man­tik oder Hor­ror, das der be­lieb­te Ko­mi­ker ge­mein­sam mit pro­mi­nen­ten Gäs­ten ge­nüss­lich durch den Ka­kao zieht.

Ka­ya Ya­nar wur­de 1973 in Frank­furt am Main als Sohn tür­ki­scher El­tern ge­bo­ren, er selbst be­sitzt die deut­sche Staats­bür­ger­schaft. Nach Abitur und ab­ge­bro­che­nem Stu­di­um wur­de Ya­nar Ko­mi­ker, sei­nen Durch­bruch schaff­te er mit der mehr­fach preis­ge­krön­ten Come­dy­show „Was guckst du?!“, die von 2001 bis 2005 lief und in der er mit Kli­schees über Tür­ken, Deut­sche und die An­ge­hö­ri­gen an­de­rer Na­tio­na­li­tä­ten spiel­te. Zu­letzt war er mit der Come­dy­show „Geht’s noch?! Ka­yas Wo­che“, die von 2014 bis 2015 lief, im Fern­se­hen zu se­hen. Ka­ya Ya­nar, der als Weg­be­rei­ter vie­ler an­de­rer Co­me­di­ans mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund gilt, lebt mit sei­ner Freun­din in Zü­rich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.