Pe­try er­neut im Vi­sier des Staats­an­walts

Vor­wurf: Sub­ven­ti­ons­be­trug und Steu­er­hin­ter­zie­hung

Leipziger Volkszeitung - - SACHSEN UND MITTELDEUTSCHLAND - VON SA­BI­NE FUCHS

LEIP­ZIG/DRES­DEN. Der Im­mu­ni­täts­aus­schuss des säch­si­schen Land­ta­ges be­fasst sich An­fang März er­neut mit der frü­he­ren Ex-afd-che­fin und Initia­to­rin der Blau­en Par­tei Frauke Pe­try (42). Ein ent­spre­chen­der An­trag der Staats­an­walt­schaft Leip­zig sei ein­ge­gan­gen, sag­te Land­tags­spre­cher Ivo Klat­te am Sonn­abend in Dres­den. Zu­vor hat­te die „Bild“-zei­tung dar­über be­rich­tet.

Dem Bei­trag zu­fol­ge er­mit­telt die Be­hör­de ge­gen die in­zwi­schen frak­ti­ons­lo­se Bun­des- und Land­tags­ab­ge­ord­ne­te we­gen Sub­ven­ti­ons­be­trugs und Steu­er­hin­ter­zie­hung in Zu­sam­men­hang mit ei­ner frü­he­ren Fir­ma von Pe­try. Dies woll­te Klat­te je­doch nicht be­stä­ti­gen – mit dem Hin­weis, der Vor­gang und die Sit­zung des Im­mu­ni­täts­aus­schus­ses sei­en nicht öf­fent­lich.

In ei­nem an­de­ren Fall ha­ben der säch­si­sche Land­tag in Dres­den und der Bun­des­tag in Ber­lin die Im­mu­ni­tät von Frauke Pe­try auf­ge­ho­ben. Da­bei geht es um den Ver­dacht des Mein­ei­des. Die Staats­an­walt­schaft Dres­den wirft ihr vor, im No­vem­ber 2015 als Zeu­gin vor dem Wahl­prü­fungs­aus­schuss des säch­si­schen Land­ta­ges falsch aus­ge­sagt und ih­re An­ga­ben be­ei­det zu ha­ben.

Die ge­bür­ti­ge Dresd­ne­rin Pe­try hat­te ei­nen Irr­tum ein­ge­räumt, zugleich aber ver­si­chert, nicht ab­sicht­lich falsch aus­ge­sagt zu ha­ben. Bei den Vor­wür­fen geht es um An­ga­ben zu Dar­le­hen der Land­tags­kan­di­da­ten für die Fi­nan­zie­rung des Wahl­kamp­fes der AFD vor der säch­si­schen Land­tags­wahl im Jahr 2014.

Frauke Pe­try

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.