Mag­de­burg setzt sich wie­der an die Dritt­li­ga­spit­ze

Leipziger Volkszeitung - - SPORT -

LEIP­ZIG. Der 1. Mag­de­burg hat die Füh­rung in der 3. Fuß­ball-li­ga zu­rück­er­obert. Auf­stiegs­kon­kur­rent SC Pa­der­born, des­sen Par­tie in Mep­pen aus­fiel, konn­te sich al­ler­dings nicht weh­ren. Bis zu ei­ner klei­nen Bla­ma­ge fehl­te nicht viel: Der 1. FC Mag­de­burg wen­de­te das dro­hen­de 1:1 bei Wer­der Bre­men II erst mit ei­nem fi­na­len Kraft­akt ab. Das 3:1 sorg­te für ent­spre­chen­de Er­leich­te­rung. „Man hat heu­te den Wil­len bei uns ge­se­hen“, be­ton­te To­bi­as Schwe­de, der Schüt­ze des drit­ten Mag­de­bur­ger Tref­fers.

Das Ge­fühls-auf und -Ab beim Chem­nit­zer FC geht wei­ter, die Re­ak­ti­on auf das jüngs­te 1:6-De­ba­kel beim VFL Os­na­brück im Kampf ge­gen den Ab­stieg konn­te sich se­hen las­sen. Erst recht, wenn man be­denkt, dass der Chem­nit­zer FC beim 2:1-Sieg ge­gen Un­ter­ha­ching nach ei­ner gu­ten Vier­tel­stun­de zu­nächst zu­rück­lag und die letz­ten Mi­nu­ten nach Gelb-rot für Alex­an­der Dartsch (82.) in Un­ter­zahl spie­len muss­te. Flo­ri­an Hansch und Tom Baum­gart sorg­ten noch für ei­nen CFCSieg. „Wir ha­ben ge­zeigt, dass es in der drit­ten Li­ga nur mit Men­ta­li­tät geht“, er­kann­te Trai­ner Da­vid Ber­g­ner.

Für Carl Zeiss Je­na war in Groß­as­pach mehr drin als ein 0:0. „Fakt ist, wir ha­ben nach ge­fühl­ten fünf Jah­ren aus­wärts end­lich ei­nen Punkt ge­holt“, sag­te Je­na-trai­ner Mark Zim­mer­mann ver­söhn­lich. Tat­säch­lich sind es knapp fünf Mo­na­te – am 20. Sep­tem­ber 2017 hat­te Je­na in Würz­burg 2:2 ge­spielt. Han­sa Ros­tock brach­te aus Müns­ter gar nichts mit und un­ter­lag 0:2. Der Hal­le­sche FC un­ter­lag ge­gen den Karls­ru­her SC gar da­heim – 0:1. „Wir ha­ben viel in das Spiel in­ves­tiert. Am En­de stand je­doch null Er­trag“, klag­te Hfc-coach Ri­co Sch­mitt.

„Das 1:1 kurz vor Schluss war zwar är­ger­lich für uns“, be­kann­te Zwi­ck­aus Trai­ner Tors­ten Zie­gner, „aber hoch­ver­dient für Würz­burg.“Mit dem Punkt kön­ne man gut le­ben. Denn der FSV spiel­te fast ei­ne hal­be St­un­de lang in Un­ter­zahl, nach­dem Ka­pi­tän To­ni Wachs­muth die Gelb-ro­te Kar­te ge­se­hen hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.