Gre­en­peace kri­ti­siert Kret­sch­mers Koh­le­plan

Leipziger Volkszeitung - - SACHSEN UND MITTELDEUTSCHLAND -

LEIP­ZIG. Gre­en­peace hat mit Kri­tik auf Aus­sa­gen von Sach­sens Mi­nis­ter­prä­si­dent Micha­el Kret­sch­mer (CDU) re­agiert. Der Re­gie­rungs­chef hat­te in ei­nem Lv­zin­ter­view ge­for­dert, dass es ei­ne 20-jäh­ri­ge Schon­frist beim Aus­stieg aus der Braun­koh­le ge­ben müs­se. „Kret­sch­mer schürt Pa­nik oh­ne hin­rei­chen­den Grund“, sag­te ges­tern Ani­ke Pe­ters, Ener­gie-ex­per­tin von Gre­en­peace. „Heu­te ar­bei­ten in der Lau­sit­zer Braun­koh­leBran­che noch et­wa 8300 Men­schen. Für ei­nen so­zi­al­ver­träg­li­chen Koh­le­aus­stieg blei­ben zwölf Jah­re Zeit.“

Kri­tik an Kret­sch­mer kam auch aus den Rei­hen der säch­si­schen AFD. Vi­zePar­tei­chef Sieg­bert Droese warf ihm vor, bei sei­ner For­de­rung nach dem En­de des deut­schen Son­der­wegs im eu­ro­päi­schen Asyl­recht, Po­si­tio­nen der AFD „eins zu eins“über­nom­men zu ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.