Neue In­sek­ten­gif­te be­dro­hen Bie­nen

Leipziger Volkszeitung - - FORUM & LESERBRIEFE - Chris­tof Korth, per E-mail

Zum Ar­ti­kel „In­sek­tenster­ben: War­um der Früh­ling im­mer lei­ser wird“(13. April)

Es ist ja schön, dass die EU nach zehn Jah­ren Dis­kus­si­on end­lich ein paar be­son­ders ge­fähr­li­che In­sek­ten­gif­te aus der Grup­pe der Neo­ni­co­ti­no­ide ver­bie­ten möch­te. Doch noch be­vor die Ver­bo­te über­haupt be­schlos­sen sind, droht für die In­sek­ten­welt be­reits ei­ne neue Ge­fahr. Die Kon­zer­ne Bay­er und Dow­du­pont wol­len neue In­sek­ten­gif­te mit ähn­lich kom­pli­zier­ten Na­men in Deutsch­land auf den Markt brin­gen: Sul­foxa­f­lor, Cy­an­tra­nil­i­prol und Flu­py­ra­di­fu­ron.

Das zu­stän­di­ge Bun­des­amt für Ver­brau­cher­schutz und Le­bens­mit­tel­si­cher­heit ver­hält sich in die­ser An­ge­le­gen­heit ma­xi­mal in­trans­pa­rent. Das Um­welt­in­sti­tut München muss­te so­gar vor Ge­richt zie­hen, weil die Be­hör­de es schon für ein Ge­schäfts­ge­heim­nis hält, ob über­haupt Zu­las­sun­gen für Pes­ti­zi­de mit die­sen Wirk­stof­fen be­an­tragt wur­den und die Aus­kunft dar­über ver­wei­gert.

Die neu­en In­sek­ti­zi­de sind zwar we­ni­ger gif­tig als die Neo­ni­co­ti­no­ide, aber im­mer noch Dut­zen­de Ma­le ge­fähr­li­cher für Bie­nen als das be­rühmt-be­rüch­tig­te DDT, das in den 1960er-jah­ren in den USA die ers­te Dis­kus­si­on um den „stum­men Früh­ling“aus­ge­löst hat und seit Jahr­zehn­ten in­ter­na­tio­nal ge­äch­tet ist.

Wenn wir un­se­ren Kin­dern ei­ne le­bens­fä­hi­ge Um­welt hin­ter­las­sen wol­len, müs­sen wir den Pes­ti­zid-wahn­sinn jetzt end­lich stop­pen. Wenn Neo­ni­co­ti­no­ide ver­bo­ten wer­den, dür­fen sie nicht ein­fach durch ei­ne neue Ge­ne­ra­ti­on von ge­fähr­li­chen In­sek­ten­gif­ten er­setzt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.