Bay­er ge­gen Bay­ern: Heynckes rech­net mit „Le­cker­bis­sen“

Leipziger Volkszeitung - - SPORT -

LE­VER­KU­SEN. Im Halb­fi­na­le des Dfb-po­kals emp­fängt heu­te Bay­er Le­ver­ku­sen in der hei­mi­schen Bay-are­na den FC Bay­ern München (20.45 Uhr, ARD und Sky). Geht es nach Bay­ern-trai­ner Jupp Heynckes, wird es ein ech­ter „Le­cker­bis­sen“. Zwei Mann­schaf­ten wür­den auf­ein­an­der­tref­fen, die ei­nen „sehr ge­pfleg­ten und at­trak­ti­ven“Fuß­ball spie­len, sag­te er ges­tern vor dem Du­ell mit sei­nem frü­he­ren Ver­ein, bei dem er zwi­schen 2009 und 2011 als Chef-coach ar­bei­te­te.

Der 72-Jäh­ri­ge be­wer­tet die Vor­schluss­run­de zwar als „sehr schwie­ri­ge Auf­ga­be“, der un­be­ding­te Wil­le am Ein­zug ins Fi­na­le sei aber na­tür­lich vor­han­den. „Für den ge­sam­ten Ver­ein, die Spie­ler, den Staff, ist es et­was Be­son­de­res, am Po­kalend­spiel in Berlin teil­zu­neh­men“, mein­te Heynckes. „Je­der wünscht sich, dass man da wie­der hin­kommt. Nur ist noch ein Hin­der­nis zu über­win­den.“

Nach der per­fek­ten Meis­ter­schaft müs­sen die Münch­ner Triple-jä­ger defi- auf Ar­turo Vi­dal ver­zich­ten. Der de­fen­si­ve Mit­tel­feld­spie­ler war am Sonn­tag beim Trai­ning im Ra­sen hän­gen­ge­blie­ben und spür­te ei­nen Schmerz im rech­ten Knie. Vi­dal ha­be ei­nen „frei­en Ge­lenk­kör­per im Knie“, be­rich­te­te Heynckes nun. Der 30-Jäh­ri­ge müs­se sich in Augs­burg ei­nem klei­nen Ein­griff un­ter­ni­tiv zie­hen. Des­halb fal­le er „erst mal kurz­fris­tig“aus.

Zu­dem ist ein mög­li­cher Ein­satz von Co­ren­tin To­lis­so nicht si­cher. Der fran­zö­si­sche Mit­tel­feld­spie­ler sei nach ei­nem beim 5:1 ge­gen Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach er­lit­te­nen Blut­er­guss be­ein­träch­tigt, sag­te Heynckes über den 23-Jäh­ri­gen, der vor rund vier Wo­chen ei­ne schwe­re Schien­bein­prel­lung er­lit­ten hat­te.

Geg­ner Le­ver­ku­sen kann sehr wahr­schein­lich auf Jo­na­than Tah zu­rück­grei­fen. „Ich ha­be die Hoff­nung, dass er zur Ver­fü­gung ste­hen kann“, sag­te Trai­ner Hei­ko Herr­lich ges­tern. Ab­wehr­spie­ler Tah hat­te am Sams­tag we­gen mus­ku­lä­rer Pro­ble­me kurz­fris­tig auf ei­nen Ein­satz ge­gen Ein­tracht Frankfurt (4:1) ver­zich­ten müs­sen. Bay­er feh­len so­mit wohl nur die Lang­zeit­ver­letz­ten Jo­el Poh­jan­pa­lo und Wen­dell. „Wir ha­ben ver­schie­de­ne Weh­weh­chen, aber ich bin op­ti­mis­tisch, dass wir mit der best­mög­li­chen Mann­schaft auf­lau­fen kön­nen“, sag­te Herr­lich.

Ge­gen die be­reits als Meis­ter fest­ste­hen­den Ba­ju­wa­ren gab es in der Li­ga zwei 1:3-Nie­der­la­gen. Trotz­dem rech­net sich der Coach des Ta­bel­len­drit­ten durch­aus ei­ne Chan­ce aus. „Mor­gen geht es um Le­ben und Ster­ben“, sag­te Herr­lich. „Na­tür­lich liegt kei­ner tot auf dem Platz, aber man stirbt sport­lich. Und wir wür­den ger­ne noch ein paar Wo­chen wei­ter­le­ben und zum End­spiel fah­ren.“

Fünf­mal stan­den sich Le­ver­ku­sen und München im Dfb-po­kal bis­her ge­gen­über. Nur ein­mal, 2009, ge­wan­nen die Rhein­län­der. Es war in vie­ler­lei Hin­sicht ein be­son­de­res Spiel. We­gen Um­bau­ar­bei­ten im Le­ver­ku­se­ner Sta­di­on fand es in Düs­sel­dorf statt, für Bay­er traf der heu­ti­ge Münch­ner Ar­turo Vi­dal, für den da­ma­li­gen Bay­ern-trai­ner Jürgen Klins­mann war es das bis heu­te letz­te Dfb­po­kal­spiel. Die Werks­elf er­reich­te da­nach zum bis heu­te letz­ten Mal das Fi­na­le, ver­lor dort 0:1 ge­gen Bre­men – und Trai­ner Bru­no Lab­ba­dia muss­te ge­hen.

Fo­to: Im­a­go

Holt er er­neut das Triple? Bay­ern-trai­ner Jupp Heynckes.

Fo­to: AP

Sei­ne Elf geht mit Selbst­ver­trau­en in die Par­tie: Bay­er-coach Hei­ko Herr­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.