Hoff­nungs­trä­ger heißt Leip­zig

30 Ga­lopp-ter­mi­ne 2018 auf den sechs Bah­nen im Os­ten der Re­pu­blik / Auch Hal­le end­lich da­bei?

Leipziger Volkszeitung - - SPORT - VON JENS SOR­GE

LEIP­ZIG. End­lich, jetzt ga­lop­pie­ren die Voll­blü­ter hier­zu­lan­de wie­der auf den Gras­bah­nen. Dort­mund hat­te am 23. März die Sand­bahn-sai­son be­en­det. Auf 34 deut­schen Renn­bah­nen fin­den Ga­lopp­ren­nen statt: Mehr als drei Renn­ta­ge ste­hen auf 17 Bah­nen im Pro­gramm, zwei­mal ver­an­stal­ten je­weils zwei Bah­nen und je ein Renn­tag fin­det auf 15 klei­ne­ren Bah­nen statt. Nicht mehr da­bei ist Frankfurt/main, wo am 9. April der skan­da­lö­se Ab­riss be­gon­nen hat.

Als ers­te der sechs Bah­nen im Os­ten der Re­pu­blik wird Hop­pe­gar­ten am Sams­tag (21. April) die Pfor­ten öff­nen. Der ge­plan­te Auf­takt am Os­ter­sonn­tag, 1. April, muss­te ab­ge­sagt wer­den. „Die Renn­bahn-prü­fungs­kom­mis­si­on,“er­klär­te Hei­ko von Glahn, kauf­män­ni­scher Di­rek­tor des Ver­an­stal­ters, „hat­te bei der Be­ge­hung im März fest­ge­stellt, dass noch wei­te Tei­le des Ge­läu­fes ge­fro­ren wa­ren. Au­ßer­dem konn­ten auf­grund der Wet­ter­be­din­gun­gen kei­ne Pfle­ge­ar­bei­ten an der Bahn vor­ge­nom­men wer­den. So muss­ten wir lei­der un­se­ren ers­ten Renn­tag ab­sa­gen. Der fin­det nun im Rah­men un­se­res Mee­tings am 21. April und 22. April statt.“

Renn­bahn-ei­gen­tü­mer Gerhard Schö­ningh bie­tet den Be­su­chern zum 150. Ge­burts­tag der Bahn im Grü­nen ein hoch­qua­li­ta­ti­ves Jah­res-pro­gramm. Hö­he­punkt der zehn Renn­ta­ge ist das Grand Prix-fes­ti­val am 11. und 12. Au­gust. Im Blick­punkt steht der Lon­gi­nes 128. Gro­ße Preis von Berlin (175000 Eu­ro, Grup­pe I), ei­nes der wert­vol­len Ren­nen der Eu­ro­pa-grup­pe. Die ha­ben sich auf fünf er­höht, nach­dem der eins­ti­ge Nie­der­rhein-po­kal (jetzt Sil­ber­nes Pferd) von Kre­feld an die Spree ge­wech­selt ist. Neu sind drei Wo­che­n­en­den mit zwei Renn­ta­gen. Vier­mal wird ge­mein­sam mit dem fran­zö­si­schen Wett­an­bie­ter PMU ver­an­stal­tet. Rund 110 Pfer­de wer­den ge­gen­wär­tig in Hop­pe­gar­ten trai­niert, das größ­te Lot (45) be­fin­det sich bei Trai­ner Ro­land Dzu­basz. Das bes­te Pferd heißt Ami­go und wird von Eva Fa­bia­no­va vor­be­rei­tet.

Von der fi­nan­zi­ell vor­teil­haf­ten PMUZu­sam­men­ar­beit pro­fi­tiert auch Leip­zig. Und zwar beim letz­ten von vier Renn­ta­gen am 13. Ok­to­ber. Start in die 151. Sai­son im Schei­ben­holz ist wie schon so oft am al­le Re­kor­de spren­gen­den 1. Mai. Die­sen stim­mungs­vol­len Nach­mit­tag in der grü­nen Mit­te der Mes­se­stadt mit­zu­er­le­ben ist nicht nur für vie­le hei­mi­sche Renn­sport­fans so­zu­sa­gen Pflicht. „Ei­ne Fort­set­zung,“er­klärt Renn­bahn-be­trei­ber Alex­an­der Leip, „fin­det En­de Ju­li auch das LVZ Som­mer­ki­no im Schei­ben­holz. Über meh­re­re Wo­chen kön­nen Film­fans im größ­ten Open-air-ki­no der Re­gi­on den Som­mer ge­nie­ßen.“Ei­ne er­freu­li­che Ent­wick­lung ge­nom­men hat der Trai­nings­stand­ort un­ter der Re­gie von Trai­ner Mar­co An­ger­mann. „Un­ter mei­nen 18 Pfer­den,“be­tont der 51-Jäh­ri­ge, hin­ter dem sein bis­her er­folg­reichs­tes Jahr liegt, „be­fin­den sich erst­mals meh­re­re jun­ge, gut ge­zo­ge­ne Pfer­de, dar­un­ter ein Halb­bru­der mei­nes bes­ten Pfer­des Mis­ter Spock na­mens Mis­ter Be­an und der gut ent­wi­ckel­te, zwei­jäh­ri­ge Hengst Leip­zig.“Das ist ein schi­cker, in Gra­ditz ge­zo­ge­ner Hengst, der für den Renn­stall Schei­ben­holz star­tet.

Ein sta­bi­le Grö­ße im deut­schen Ga­lopp­renn­sport im All­ge­mei­nen und in der säch­si­schen Turf­sze­ne spe­zi­ell ist die Renn­bahn in Dresden-seid­nitz. Sie­ben ge­halt­vol­le Renn­ta­ge ste­hen vom 5. Mai bis 21. No­vem- ber auf dem Pro­gramm, dar­un­ter zwei Lis­ten­ren­nen. Bun­des­weit bei­spiel­haft sind die Er­fol­ge der Trai­ner, wo­bei Clau­dia Bar­sig, Ste­fan Rich­ter und Lutz Py­ritz (fei­er­te am 5. März sei­nen 60.Ge­burts­tag) so­wie die bei­den Be­sit­zer­trai­ner Guido Schol­ze und Ralph Sie­gert mit ins­ge­samt 73 Pfer­den nach Qua­li­tät und Quan­ti­tät ei­nen Vor­zei­ge-trai­nings­stand­ort prä­sen­tie­ren.

Zu den bei Ak­ti­ven und Be­su­chern glei­cher­ma­ßen be­lieb­ten Turf­an­la­gen zählt der Mag­de­bur­ger Her­ren­krug. Dank des rüh­ri­gen Prä­si­den­ten Heinz Bal­tus hat sich die Zahl der Renn­ta­ge auf ei­nem so­li­den Ni­veau von sechs Renn­ta­gen sta­bi­li­siert. Gleich ein fu­rio­ser Auf­takt fin­det mit ei­ner Dop­pel­ver­an­stal­tung am 27. und 28. April statt, weil die Exis­tenz der Renn­bahn Bre­men be­droht und der dort am Frei­tag vor­ge­se­he­ne Renn­tag nach Sach­sen-an­halt ver­ge­ben wor­den ist. Hö­he­punkt wird wie­der das BBAG Auk­ti­ons­ren­nen beim Fi­na­le am 31. Ok­to­ber sein.

We­ni­ger er­freu­lich sieht die Si­tua­ti­on in Bad Do­beran aus. Aus fi­nan­zi­el­len Grün­den könn­te es nur ei­nen Renn­tag am 4. Au­gust ge­ben, doch ist dar­über das letz­te Wort noch nicht ge­spro­chen. Ei­nen Renn­tag, je­doch eher aus po­si­ti­ven Grün­den, plant die Renn­bahn in Hal­le. Ei­nen Ter­min in die­sem Jahr soll es ge­ben, wenn der Wie­der­auf­bau der An­la­ge auf den Pas­sen­dor­fer Wie­sen nach dem ver­hee­ren­den Hoch­was­ser im Jah­re 2013 ab­ge­schlos­sen ist.

Schließ­lich noch ein Blick nach Thü­rin­gen, wo auf der einst so po­pu­lä­ren, 140 Jah­re al­ten Renn­bahn Box­berg bei Go­tha nach wie vor nur die Maul­wür­fe das Ge­läuf nut­zen. Drei Be­sit­zer­trai­ner hal­ten dem Renn­sport die Treue, wo­bei Man­fred Türk sein Lot auf fünf Pfer­de auf­ge­stockt hat. Ins­ge­samt wer­den im Os­ten der Re­pu­blik 240 Voll­blü­ter trai­niert.

Fo­to: Chris­ti­an Mod­la

Bald ist es wie­der so­weit. Vol­le Hüt­te und pa­cken­de Ren­nen im Schei­ben­holz. Leip­zig ist in der Ga­lopp­sai­son 2018 so­gar Hoff­nungs­trä­ger im dop­pel­ten Sin­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.