Wo Pop­art auf Go­tik trifft

Leipziger Volkszeitung - - SZENE LEIPZIG - VON SO­PHIE ASCHENBRENNER

L eip­zig be­rei­tet sich aufs Wa­ve-go­tiktref­fen vor. Um die 20 000 Be­su­cher wer­den er­war­tet, heu­te Abend star­tet die gro­ße Wel­co­me-par­ty. Auch für die­je­ni­gen, die nicht ak­tiv am Fes­ti­val teil­neh­men, bie­tet das Pfingst­wo­chen­en­de viel fürs Au­ge. Ers­te Aus­läu­fer sind schon sicht­bar: Auf­wen­dig ver­klei­de­te Goths schlen­dern zwi­schen Je­ans-und-t-shirt­trä­gern durch den Su­per­markt, und auch die be­rüch­tig­te schwar­ze Stra­ßen­bahn­li­nie 31 ist an den Hal­te­stel­len aus­ge­wie­sen. Die Stadt steht in den Start­lö­chern. Doch nicht nur auf der Stra­ße kün­digt sich das WGT an, son­dern auch im Netz, wo Fans und Be­su­cher ih­re Vor­be­rei­tun­gen ver­öf­fent­li­chen.

Auf der Fo­to­platt­form Ins­ta­gram wur­den un­ter dem Hash­tag #wgt2018 be­reits jetzt mehr als 1300 Bei­trä­ge ge­pos­tet. Be­su­cher kön­nen sich hier vor ih­rer Anreise mit­ein­an­der ver­net­zen oder sich ein­fach nur von den neu­es­ten Trends und den Ide­en an­de­rer in­spi­rie­ren las­sen – denn das per­fek­te Out­fit muss na­tür­lich an­pro­biert wer­den. Vie­le un­ter­zie­hen es dann gleich via Sel­fie auf Ins­ta­gram der ers­ten Feu­er­pro­be. Wie vie­le Li­kes sind da­für wohl drin?

Für al­le, die selbst nicht teil­neh­men, die Ver­klei­dungs-folk­lo­re aber aus wel­chen Grün­den auch im­mer span­nend fin­den, eig­net sich vi­el­leicht der Hash­tag #go­th­spot­ting: Hier sam­meln sich Fo­tos be­son­ders auf­fäl­li­ger Go­ten. So kön­nen mitt­ler­wei­le auch die, die die Couch das gan­ze Wo­che­n­en­de nicht ver­las­sen, voll da­bei sein beim größ­ten Got­hic-fes­ti­val der Welt.

At­trak­tiv ist das Wa­ve-go­tik-tref­fen auch für Kn­ei­pen­be­sit­zer. Das aus­ufern­de Pro­gramm ist an­stren­gend. Die Ko­s­tü­me wie­gen schwer. Da kommt schnell der Durst, und das Bier drückt von in­nen auf die Bla­se, auf der au­ßen Reif­rock und Cor­sa­ge las­ten.

Das ist ei­nem Ins­ta­gram­mer be­son­ders be­wusst: Mit wort­rei­cher Lie­bes­er­klä­rung und ein­schlä­gi­gem Fo­to wid­met er sich ei­nem Ob­jekt, das mit­ten in der bun­ten Zeit der Pop-art er­fun­den wur­de, und das am Wo­che­n­en­de den schwar­zen Go­ten zu Di­ens­ten ist: dem Di­xie­klo.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.