Döl­zig zählt mehr Ein­woh­ner als Gle­si­en

Leipziger Volkszeitung - - SCHKEUDITZ · TAUCHA - Ro­he

SCH­KEU­DITZ. Der Sch­keu­dit­zer Orts­teil Gle­si­en ist ges­tern fälsch­li­cher Wei­se als mit 1320 Ein­woh­nern größ­tes zu Sch­keu­ditz ge­hö­ren­des Dorf be­nannt wor­den. Döl­zig al­ler­dings weist in der Sta­tis­tik des Ord­nungs­am­tes zum 31. April ins­ge­samt 1810 Ein­woh­ner auf, wie die Ort­schafts­rä­te Katrin und Frank Sach­sen­rö­der rich­ti­ger­wei­se hin­wie­sen. Das sind fünf Ein­woh­ner mehr als zu Jah­res­be­ginn. Hin­zu kom­men im Döl­zi­ger Ge­wer­be­ge­biet zum Stich­tag 31. April 469 In­sas­sen der Erst­auf­nah­me­ein­rich­tung des Frei­staa­tes und 61 Asyl­be­wer­ber in der Un­ter­kunft des Land­krei­ses. Zum Jah­res­en­de 2017 wa­ren es 352 Flücht­lin­ge und 67 Asyl­be­wer­ber.

Fo­to: Roland Hein­rich

Die Volks­hoch­schu­le hat neue Hin­weis­schil­der im Stadt­ge­biet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.