Ge­schie­de­ne Leu­te

Ralf und Ralph schie­nen für­ein­an­der be­stimmt, doch die Li­ai­son hielt nur zwei Jah­re / Kommt Ju­li­an Na­gels­mann 2019?

Leipziger Volkszeitung - - SPORT - VON GUI­DO SCHÄ­FER

LEIP­ZIG. Am 9. Au­gust 1967 set­zen In­grid und Gil­bert Ha­sen­hüttl in Graz ih­ren Ralph in die Welt. Der Bub wird ein gu­ter Fuß­ball­spie­ler und ein noch bes­se­rer Trai­ner. Un­ter­ha­ching, Aa­len, In­gol­stadt, RB Leip­zig. 3. Li­ga, 2. Li­ga, 1. Li­ga, Cham­pi­ons Le­ague. Der Stei­rer Ralph Ha­sen­hüttl wird mit Aus­zeich­nun­gen über­schüt­tet und in ei­nem Atem­zug mit dem Stei­rer Ar­nold Schwar­ze­negger ge­nannt.

„RB Leip­zig und Ralph Ha­sen­hüttl tren­nen sich.“Ja, klar, die­se Schlag­zei­le wür­de ir­gend­wann kom­men. 2020 oder noch spä­ter. Nach wei­te­ren er­folg­rei­chen Jah­ren. Die­se Schlag­zei­le kam aber schon ges­tern. Nach 684 Ta­gen, 83 Pflicht­spie­len, 41 Sie­gen, 17 Un­ent­schie­den und 25 Nie­der­la­gen.

Die Rb-chefs Ralf Rang­nick und Oli­ver Mint­zlaff auf der ei­nen so­wie Ha­sen­hüttl auf der an­de­ren Sei­te ha­ben sich nach zwei in­ten­si­ven Jah­ren aus­ein­an­der­ge­lebt. Es gab kon­trä­re Auf­fas­sun­gen über Sinn/ Un­sinn der be­rühm­ten RB-DNA. Die Club­ma­cher woll­ten durch­gän­gig un­ge­zü­gel­te Ball­jagd, mach­ten Miss­er­fol­ge an un­ge­nü­gen­der Ar­beit ge­gen den Ball fest. Ha­sen- hüttl woll­te den Fün­fer-ab­wehr­ket­ten und Ver­schie­be­bahn­hö­fen mit ver­schie­de­nen Mit­teln zu Lei­be rü­cken. Rück­zug, Ball­be­sitz etc. Die sach­li­che Aus­ein­an­der­set­zung wur­de un­sach­lich und ir­gend­wann per­sön­lich. An­fang vom gest­ri­gen En­de.

Wer über­nimmt? Wenn Rang­nick auf Num­mer si­cher ge­hen und kei­ne Wi­der­wor­te will, muss er es wie 2015 selbst tun. Mar­co Ro­se fällt dies­be­züg­lich aus. Der Leip­zi­ger bleibt wohl bei RB Salz­burg. Üb­ri­gens: 2019 ist der Hof­fen­hei­mer Ju­li­an Na­gels­mann ab­lö­se­frei ...

Ha­sen­hüttl fällt weich, hat sich in Leip­zig na­he­zu sa­niert und ei­nen Na­men ge­macht. We­ni­ge St­un­den nach sei­nem Aus­stieg ploppt ein In­ter­es­se von Ar­senal Lon­don auf. Ha­sis Eng­lisch ist vor­züg­lich.

Ralf & Ralph schie­nen für­ein­an­der ge­macht. Hier Rang­nick, der An­schie­ber und Vi­sio­när, der im­mer und von al­len das Bes­te will. Da Ha­sen­hüttl, der kraft­strot­zen­de Hü­ne, der es in den klei­nen Tüm­pel, in dem Rang­nick fischt, ge­schafft hat. Der wuss­te, dass der Boss auch an Ner­ven sägt.

Als Ha­sen­hüttl Rb-trai­ner wird, über­holt er den bis da­to be­rühm­tes­ten Ha­sen­hüttl. Der ka­tho­li­sche Geist­li­che Gott­hold Ha­sen­hüttl hat­te 2003 evan­ge­li­sche Chris­ten zum Abend­mahl ge­la­den und wur­de sus­pen­diert.

Seit ges­tern wis­sen wir: Ha­sen­hüttls sind un­beug­sam. Der Rb-coach woll­te län­ger blei­ben, Rang­nick stand (wenn über­haupt) der Sinn nach ei­nem 2019 en­den­den Qui­ckie. Mün­de­te in ei­nem so­for­ti­gen En­de der Li­ai­son.

Die be­gann Os­ter­sams­tag 2016. Ge­hei­mes Ken­nen­ler­nen im ös­ter­rei­chi­schen Lo­kal „Am Platzl“in Lo­fer. Struk­tur­schwa­che Ge­gend, güns­ti­ge Prei­se. Wo kriegt man heu­te noch ei­nen Tel­ler Sup­pe mit ei­nem golf­ball­gro­ßen Knö­del für 3,90 Eu­ro? Die Os­te­rei­er gab es gra­tis da­zu. Man konn­te sich das ers­te Mal von Ralf & Ralph leb­haft vor­stel­len. Als die Kell­ne­rin den Salz­streu­er weg­nahm, stell­te Ha­sen­hüttl auf Drei­er-ket­te um. Wein­zierl oder Tu­chel hät­ten am Nach­bar­tisch ei­nen Salz­streu­er ge­holt.

Ralph Ha­sen­hüttl kommt sehr schnell und sehr gut an in Leip­zig. Er mischt sich un­ter die Leu­te, früh­stückt im Bac­co 36, di­niert in der Trat­to­ria No1, fla­niert über den Weih­nachts­markt, trinkt Ap­fel­schor­le im Cho­co­la­te. Bei zwei Be­su­chen in der Lvz-kup­pel ap­plau­die­ren die Men­schen dem Men­schen­fän­ger ste­hend. Ha­sen­hüttl ist an­ders. Wäh­rend sich Heer­scha­ren Trai­ner auch nach Fei­er­abend mit fla­chen Sech­sern be­schäf­ti­gen, sitzt Ha­sen­hüttl in sei­ner Drei-raum-woh­nung an ei­nem Blü- thner-flü­gel und spielt Beet­ho­vens Sieb­te. Die setzt sich mit Na­po­le­ons of­fen­si­vem Russ­land-feld­zug aus­ein­an­der.

Ha­sen­hüttl liebt Klas­sik, hat sich vom ers­ten Leip­zig-ge­halt ei­nen Welt­klas­se- Flü­gel zu­ge­legt.

Im Pro­fi­fuß­ball steht Fein­geist un­ter Ge­ne­ral­ver­dacht.

Jetzt zie­hen sie zu­rück nach Mün­chen. Der Flü­gel und der Ha­si.

Leip­zig und die Leip­zi­ge­rin­nen wer­den die­sen au­ßer­ge­wöhn­lich Mann ver­mis­sen.

Fo­to: Pic­tu­re Po­int/ Mon­ta­ge: Patrick Moye

Trai­nings­auf­takt in der Rb-aka­de­mie vor fast ge­nau 22 Mo­na­ten mit Ralf Rang­nick (r.) und dem neu­en Coach Ralph Ha­sen­hüttl. Die gu­te Lau­ne ist ver­flo­gen, der ge­mein­sa­me Weg zu En­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.