Schau in Pößneck macht In­dus­trie­kul­tur er­leb­bar

Rund 600 Ob­jek­te aus Mu­se­en, In­dus­trie- und Pri­vat­samm­lun­gen sind zu se­hen

Leipziger Volkszeitung - - SACHSEN UND MITTELDEUTSCHLAND - VON JÖRG ABERGER

PÖSSNECK. Die Ge­schich­te der In­dus­trie in Thü­rin­gen will die neue Aus­stel­lung „Er­leb­nis In­dus­trie­kul­tur“in Pößneck den Thü­rin­gern und Be­su­chern des Frei­staats na­he­brin­gen. „Rund 600 Ob­jek­te aus al­len Land­krei­sen hat das Aus­stel­lungs­team um Ku­ra­tor Andre­as Chris­toph zu­sam­men­ge­tra­gen“, in­for­miert Pro­jekt­lei­te­rin Ju­lia Dün­kel. Die Schau ist die Leit­aus­stel­lung zum Thü­rin­ger The­men­jahr 2018 „In­dus­tria­li­sie­rung und so­zia­le Be­we­gun­gen in Thü­rin­gen“. Seit nun ei­ner Wo­che steht sie bis zum 9. Sep­tem­ber al­len In­ter­es­sier­ten of­fen. Vor al­lem an ein jün­ge­res Pu­bli­kum wen­det sich im Rah­men der Schau das Steam­punk-fes­ti­val „Mit Zahn­rad und Zy­lin­der un­ter­wegs“am 30. Ju­ni und 1. Ju­li.

„Der For­schungs­stand zum The­men­be­reich In­dus­trie ist nur we­nig ent­wi­ckelt“, sagt Dün­kel wei­ter. So ge­be es in ganz Thü­rin­gen kein Mu­se­um, das sich auf die In­dus­trie kon­zen­trie­re. Des­halb ha­be das Pro­jekt­team Stü­cke erst im gan­zen Frei­staat iden­ti­fi­zie­ren müs­sen, die das The­ma ab­bil­den. Und das, so Chris- toph, ob­wohl Thü­rin­gen durch die In­dus­trie­kul­tur viel­leicht so­gar stär­ker ge­prägt sei als durch die Re­si­denz­kul­tur.

„Es gibt rund 8000 au­then­ti­sche In­dus­trie­stand­or­te in Thü­rin­gen“, schil­dert der Ku­ra­tor. Dem stün­den et­wa 600 Schlös­ser und Bur­gen ge­gen­über. Ob Er­näh­rungs­in­dus­trie, Ener­gie, Te­le­gra­fie und Te­le­fo­nie, Fahr­zeug­bau und Por­zel­lan­fer­ti­gung – ei­gent­lich gibt es nichts, was nicht ein­mal auch in Thü­rin­gen in­dus­tri­ell ge­fer­tigt wor­den sei. Vie­le der Ob­jek­te, die in der Aus­stel­lung zu se­hen sind, sei­en von Pri­vat­samm­lern zur Ver­fü­gung ge­stellt wor­den. Mo­der­ne Stü­cke aus der In­dus­trie schaff­ten zu­dem ei­ne Ver­bin­dung zwi­schen den An­fän­gen und dem Heu­te.

Dass Pößneck einst ei­ne rei­che In­dus­trie­stadt war, kön­nen Be­su­cher auf der „In­dus­trie­rou­te Pößneck um 1900“nach­voll­zie­hen, die zu ehe­ma­li­gen Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten und In­dus­tri­el­len-vil­len führt. Im Rah­men­pro­gramm gibt es zu­dem An­ge­bo­te für Schul­klas­sen. „Wir wün­schen uns, dass das The­ma In­dus­trie­kul­tur auf­ge­nom­men und über das Thü­rin­ger The­men­jahr 2018 hin­aus ver­folgt wird“, er­klärt Dün­kel.

Die Pößne­cker Schau lädt bis zum 9. Sep­tem­ber diens­tags bis sonn­tags von 11 bis 19 Uhr zum Be­such ein. www.in­dus­trie­kul­tur-thue­rin­gen.de

Fo­to: dpa

Andre­as Chris­toph, Ku­ra­tor der Aus­stel­lung „Er­leb­nis In­dus­trie­kul­tur – In­no­va­ti­ves Thü­rin­gen seit 1800“, prä­sen­tiert De­tails der Schau in Pößneck.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.