Pres­se­rat: „Sz“-karikatur nicht dis­kri­mi­nie­rend

Leipziger Volkszeitung - - MEDIEN -

BER­LIN. Die um­strit­te­ne Ne­tan­ja­hu-karikatur in der „Süd­deut­schen Zei­tung“vom 15. Mai stellt nach An­sicht des Deut­schen Pres­se­ra­tes kei­nen Ver­stoß ge­gen den Pres­se­ko­dex dar. Die Gren­ze zur Dis­kri­mi­nie­rung von Ju­den nach Zif­fer 12 Pres­se­ko­dex sei nicht über­schrit­ten, teil­te der Pres­se­rat am Mitt­woch in Ber­lin mit. „Die Ge­sichts­zü­ge des is­rae­li­schen Pre­mier­mi­nis­ters sind zwar über­zeich­net, im Rah­men der Mei­nungs­frei­heit ist dies aber zu­läs­sig“, ent­schied das Gre­mi­um der frei­wil­li­gen Selbst­kon­trol­le der Pres­se mehr­heit­lich. Nach Kri­tik an der Zeich­nung hat­te sich die Chef­re­dak­ti­on der „Süd­deut­schen Zei­tung“für die Karikatur ent­schul­digt und die jahr­zehn­te­lan­ge Zu­sam­men­ar­beit mit Die­ter Ha­nitzsch be­en­det. Der Zeich­ner sieht dar­in ei­ne „Über­re­ak­ti­on“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.