Se­nio­ren­si­cher­heit: Fil­me zum Schutz vor Dieb­stahl und Be­trug

Leipziger Volkszeitung - - LEIPZIG - Lvz

Der Kom­mu­na­le Prä­ven­ti­ons­rat (KPR) hat auf sei­ner In­ter­net­sei­te drei neue Fil­me zur Se­nio­ren­si­cher­heit ver­öf­fent­licht. In ver­schie­de­nen Vi­deo­clips wer­den ein­fa­che Tipps zum Schutz vor Ta­schen­dieb­stahl, Te­le­fon­be­trug so­wie zum rich­ti­gen Ver­hal­ten an der Haus­tür ge­ge­ben.

Die Strei­fen ent­stan­den in Zu­sam­men­ar­beit mit der Mo­bi­li­täts­be­ra­tung der Ver­kehrs­be­trie­be, der Po­li­zei­di­rek­ti­on so­wie den neun eh­ren­amt­lich für den KPR tä­ti­gen Se­nio­ren­si­cher­heits­be­ra­tern. „Die Bün­de­lung der Kom­pe­ten­zen zeigt sich in der in­halt­li­chen Qua­li­tät der Fil­me“, hebt Ord­nungs­bür­ger­meis­ter Hei­ko Ro­sen­thal (Die Lin­ke) her­vor. „Wir hof­fen, da­mit nicht nur mög­lichst vie­le Se­nio­rin­nen und Se­nio­ren zu er­rei­chen, son­dern auch de­ren Kin­der und En­kel als Mul­ti­pli­ka­to­ren“.

Laut Kri­mi­nal­sta­tis­tik ge­hö­ren Se­nio­ren zwar zu der Al­ters­grup­pe, die am we­nigs­ten Op­fer von Straf­ta­ten wer­den. Un­ge­ach­tet des­sen be­steht bei ei­ni­gen De­lik­ten ein er­höh­tes Vik­ti­mi­sie­rungs­ri­si­ko. Die­ses be­schreibt den Pro­zess des „Zum-op­fer-wer­dens“, bei­spiels­wei­se beim Hand­ta­schen­raub oder dem Trick­dieb­stahl. Ge­zeigt wer­den die drei kur­zen Auf­klä­rungs­fil­me künf­tig bei Vor­trä­gen der Se­nio­ren­si­cher­heits­be­ra­ter, in so­zia­len Netz­wer­ken oder im Fahr­gast-tv der Ver­kehrs­be­trie­be. Sie sind auch für Ge­hör­lo­se ge­eig­net. Die Bei­trä­ge kön­nen über die In­ter­net­sei­te des KPR (www.leip­zig.de/ kpr) an­ge­se­hen wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.