Prokop zum Groß­teil zu­frie­den

Dhb-hand­bal­ler be­zwin­gen Au­ßen­sei­ter Ja­pan 37:24

Leipziger Volkszeitung - - SPORT -

TO­KUS­HI­MA. Die Dhb-hand­bal­ler ha­ben beim ers­ten Wie­der­se­hen mit Er­folgs­coach Da­gur Si­gurds­son ein Tor­fes­ti­val ge­fei­ert. Im ers­ten von zwei Auf­ein­an­der­tref­fen kam die ver­jüng­te Aus­wahl von Si­gurds­son-nach­fol­ger Chris­ti­an Prokop in To­kus­hi­ma zu ei­nem 37:24 (21:11)-Test­spiel­sieg ge­gen Ja­pan. Vor 2000 Zu­schau­ern wa­ren Patrick Gro­etz­ki (6), Tim Horn­ke und Ju­li­us Kühn (bei­de 5) die er­folg­reichs­ten Wer­fer für die Dhb-mann­schaft. Am Sonn­abend tref­fen bei­de Teams er­neut auf­ein­an­der.

„In der ers­ten Halb­zeit ha­ben wir uns durch gu­te Ab­wehr­ar­beit und Tem­po­spiel ei­nen kla­ren Vor­sprung er­spielt. Da wa­ren wir kon­zen­triert und kon­se­quent“, lob­te Prokop. Doch er mo­nier­te die feh­len­de Kon­se­quenz nach der Pau­se. „Da sind wir nicht so zu­frie­den.“Si­gurds­son fand po­si­ti­ve Wor­te für die Deut­schen. „Mit ih­rer star­ken Abwehr hat­ten wir Pro­ble­me. Bei­de Tor­hü­ter wa­ren stark, auch die Ge­gen­stö­ße. Erst als der Geg­ner den Fuß et­was vom Gas ge­nom­men hat, sind wir bes­ser zu­recht­ge­kom­men“, mein­te der Is­län­der.

Prokop setz­te al­le 19 Spie­ler ein – dar­un­ter Ni­clas Piecz­kow­ski vom SC DHFK Leip­zig. Der Fa­vo­rit über­nahm so­fort das Kom­man­do. Tor­hü­ter Sil­vio Hei­ne­vet­ter war gleich gut im Spiel und ent­schärf­te in der An­fangs­pha­se drei Chan­cen der Ja­pa­ner, so­dass die Deut­schen rasch 7:4 vorn la­gen. Da dem Sechs­ten der Asi­en­meis­ter­schaft fast zehn Mi­nu­ten lang kein Tref­fer ge­lang, bau­ten Uwe Gens­hei­mer & Co. die Füh­rung aus.

Hei­ne­vet­ter mit sie­ben Pa­ra­den und Gro­etz­ki war es zu ver­dan­ken, dass der deut­sche Sieg durch den Zehn-to­re-vor­sprung schon zur Halb­zeit fest­stand. „Über wei­te Stre­cken war das ei­ne gu­te und kon­zen­trier­te Leis­tung von uns“, ur­teil­te Gro­etz­ki.

Nach der Pau­se nah­men die Deut­schen, die den Trip nut­zen, um sich mit den Be­din­gun­gen in To­kio als Olym­pia-gast­ge­ber von 2020 ver­traut zu ma­chen, et­was Dampf aus der Par­tie. Trotz der Um­stel­lun­gen, un­ter an­de­rem rück­te Andre­as Wolff für Hei­ne­vet­ter zwi­schen die Pfos­ten, hielt der zwei­stel­li­ge Vor­sprung.

Chris­ti­an Prokop

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.