Ex-in­nen­mi­nis­ter Ul­big ver­lässt die Po­li­tik

Leipziger Volkszeitung - - MITTELDEUTSC4SACHSENUNDHLAND -

Sach­sens ehe­ma­li­ger In­nen­mi­nis­ter Mar­kus Ul­big (CDU) zieht sich aus der Po­li­tik zu­rück. Er ha­be sich als Frei­be­ruf­ler selbst­stän­dig ge­macht und wol­le sich dar­auf kon­zen­trie­ren, er­klär­te Ul­big ges­tern. „Aus die­sem Grund wer­de ich nicht für den nächs­ten Säch­si­schen Land­tag zur Ver­fü­gung ste­hen.“Zu­vor hat­te die „Freie Pres­se“be­rich­tet, dass der 54-Jäh­ri­ge bei der Wahl 2019 nicht wie­der für den Land­tag kan­di­die­ren wol­le. Ul­big war im vo­ri­gen De­zem­ber von Ro­land Wöl­ler (CDU) als In­nen­mi­nis­ter ab­ge­löst wor­den. „Es war ei­ne schö­ne und span­nen­de Er­fah­rung, als Cdu-po­li­ti­ker mei­nem Land die­nen zu dür­fen. Ich freue mich jetzt auf neue Her­aus­for­de­run­gen“, er­klär­te Ul­big. Der „Frei­en Pres­se“zu­fol­ge ar­bei­tet der Ex-mi­nis­ter als Be­ra­ter für Quar­tier­s­ent­wick­lun­gen im kom­mu­na­len Be­reich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.