SPEAKERS’ CORNER Schmi­ver­ei­nig­te Wm­staa­ten

Leipziger Volkszeitung - - POLITIK - VON STE­FAN KOCH

Mit

sei­nen Dre­hun­gen und Wen­dun­gen bringt Do­nald Trump sei­ne Lands­leu­te ganz schön durch­ein­an­der. Ge­ra­de noch hat­te er den ka­na­di­schen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Jus­tin Tru­deau als schwach be­schimpft und den Me­xi­ka­nern vor­ge­wor­fen, nur Ver­ge­wal­ti­ger und Räu­ber über die Gren­ze zu schi­cken, da kommt plötz­lich die Zu­sa­ge, dass die drei nord­ame­ri­ka­ni­schen Staa­ten die Fuß­ball-welt­meis­ter­schaft 2026 ge­mein­sam aus­rich­ten dür­fen.

Si­cher­lich be­sitzt Fuß­ball in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten nicht den glei­chen Stel­len­wert wie in Eu­ro­pa. Aber „Soc­cer“wird im­mer po­pu­lä­rer und steht vor al­lem bei ame­ri­ka­ni­schen Schü­le­rin­nen und Schü­lern ganz oben auf der Fa­vo­ri­ten­lis­te. Zu den Fans die­ser Sport­art zählt of­fen­bar auch der Prä­si­dent per­sön­lich: Gleich drei­mal hat­te sich Trump im Vor­feld der Ent­schei­dung in län­ge­ren Brie­fen (und nicht per kur­zem Tweet) an Fi­fa-chef Gi­an­ni In­fan­ti­no ge­wandt und die Groß­zü­gig­keit und To­le­ranz Ame­ri­kas ge­prie­sen. „Selbst­ver­ständ­lich“, so der Chef des Wei­ßen Hauses, könn­ten die Mann­schaf­ten und Fans aus al­ler Welt wäh­rend des Tur­niers in die Ver­ei­nig­ten Staa­ten ein­rei­sen.

Die selbst er­las­se­nen Ein­rei­se­ver­bo­te sind of­fen­bar ver­ges­sen. Auch will Trump die afri­ka­ni­schen und mit­tel­ame­ri­ka­ni­schen Län­der of­fen­bar nicht län­ger als „Drecks­lö­cher“be­zeich­nen. Statt­des­sen kün­digt er neue Sta­di­en und Ho­tels im ge­sam­ten Land an. Ob sich sei­ne pri­va­te Trump Or­ga­niza­t­i­on an den Vor­ha­ben be­tei­ligt, ist – noch – nicht be­kannt.

Es blei­ben ja noch ei­ni­ge Jah­re, um sämt­li­che Fra­gen zu klä­ren. Was ge­schieht bei­spiels­wei­se mit der Mau­er an der Gren­ze zu Me­xi­ko? Wird sie durch die Kraft des Sport wie­der ein­ge­ris­sen?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.