Gram­mys: Bes­te Chan­cen für Kend­rick La­mar

Der Rap­per führt die Lis­te der No­mi­nier­ten an

Leipziger Volkszeitung - - MEDIEN -

D er Rap­per Kend­rick La­mar geht mit den meis­ten Ge­winn­chan­cen in die kom­men­de Gram­my-ver­lei­hung. La­mar wur­de in acht Ka­te­go­ri­en no­mi­niert, dar­un­ter Al­bum („Black Pan­ther: The Al­bum“), Auf­nah­me („All The Stars“) und Song des Jah­res („All The Stars“), wie die Ver­an­stal­ter am Frei­tag mit­teil­ten. Rap­per Dra­ke be­kam sie­ben No­mi­nie­run­gen, Pro­du­zent Boi-1da und Sän­ge­rin Bran­di Car­li­le je­weils sechs. Un­ter an­de­rem Car­di B, La­dy Ga­ga, H.E.R., Ma­ren Mor­ris und Chil­dish Gam­bi­no ha­ben je­weils fünf Ge­winn­chan­cen.

Die Gram­mys ge­hö­ren zu den wich­tigs­ten Mu­sik­prei­sen der Welt. Über die No­mi­nier­ten und Preis­trä­ger ent­schei­den rund 13 000 Mit­glie­der der Re­cor­ding Aca­de­my, die die Prei­se in ins­ge­samt 84 Ka­te­go­ri­en ver­leiht. In die­sem Jahr wur­de die Zahl der No­mi­nier­ten in den wich­tigs­ten Ka­te­go­ri­en von fünf auf acht an­ge­ho­ben.

Die Künst­le­rin Aria­na Gran­de ist in den wich­tigs­ten Ka­te­go­ri­en ent­ge­gen der Er­war­tun­gen nicht no­mi­niert wor­den. Sie kann nur in der Ka­te­go­rie „Bes­te Pop-so­lo-per­for­mance“auf ei­nen Gram­my hof­fen. Als bes­te Nach­wuchs­künst­ler wur­den un­ter an­de­rem Dua Li­pa und die jun­ge Rock­band Gre­ta Van Fleet no­mi­niert.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te der R‘n‘bund Funk-sän­ger Bru­no Mars sechs der be­gehr­ten Tro­phä­en ab­ge­räumt, Rap­per Kend­rick La­mar fünf. Der acht­fach no­mi­nier­te Rap­per Jay-z war über­ra­schend leer aus­ge­gan­gen.

Die No­mi­nie­run­gen für die Gram­mys 2019 hat­ten ei­gent­lich be­reits am Mitt­woch ver­kün­det wer­den sol­len. We­gen der Trau­er­fei­er für den ver­stor­be­nen frü­he­ren Us-prä­si­den­ten Ge­or­ge H. W. Bush war das aber ver­scho­ben wor­den. Die Gram­mys sol­len am 10. Fe­bru­ar in Los An­ge­les ver­lie­hen wer­den.

Acht No­mi­nie­run­gen für Kend­rick La­mar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.