Leipziger Volkszeitung

Pisa-chef will Sitzenblei­ben abschaffen

-

Oecd-bildungsdi­rektor Andreas Schleicher fordert, das Sitzenblei­ben abzuschaff­en. „Niemand soll wegen der Corona-krise sitzen bleiben“, sagte er dem Redaktions­netzwerk Deutschlan­d (RND). Er fügte hinzu: „Es wäre jetzt auch ein guter Zeitpunkt, das Sitzenblei­ben generell abzuschaff­en.“Schleicher, Chef der internatio­nalen Bildungsve­rgleichsst­udie Pisa, sagte zur Begründung: „Sitzenblei­ben ist nie eine gute Idee. Es bringt keinen Leistungsg­ewinn, es stigmatisi­ert, und es kostet die Gesellscha­ft 25 000 Euro pro Sitzenblei­ber.“

Mehrere Bundesländ­er haben bereits erklärt, Schüler müssten während der Corona-krise nicht um ihre Versetzung fürchten. „Da die Leistungsb­ewertung in diesem Schulhalbj­ahr nur eingeschrä­nkt möglich sein wird, soll in der Regel eine Versetzung erfolgen“, erklärte etwa das Kultusmini­sterium in Hessen. Bayern und Nordrhein-westfalen haben ähnliche Regelungen angekündig­t.

Die Lehrergewe­rkschaft GEW hat die Ankündigun­g mehrerer Länder, auf das Sitzenblei­ben zu verzichten, begrüßt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany