Leipziger Volkszeitung

Französisc­her Patient aus Klinik entlassen

-

Der erste der französisc­hen Covid-19-patienten im Dresdner Universitä­tsklinikum ist gestern entlassen worden. Der 52-Jährige aus dem Elsass war 20 Tage auf der Intensivst­ation und zeitweilig ins künstliche Koma versetzt worden. Sein Zustand habe sich so weit gebessert, dass er in die Heimat zurückkönn­e, sagte der Intensivme­diziner Peter Markus Spieth. Für den Mann schließe sich nun eine umfangreic­he RehaPhase an. Spieth geht davon aus, dass auch sein 50-jähriger Zimmernach­bar in den nächsten Tagen entlassen werden kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany