Leipziger Volkszeitung

Projekt für Autoren in Sachsen

-

Der Sächsische Literaturr­at schreibt ein Projekt für Autoren und Übersetzer aus, für das mehr als 12 000 Euro zur Verfügung stehen. Es wendet sich an Autoren, die in Sachsen geboren sind und/oder hier leben. Unter dem Titel „Komm! Ins Offene – Sächsische Autor*innen und Übersetzer*innen lesen und schreiben während der Corona-krise“hat der sächsische Landesdach­verband für Literatur ein Projekt für Online-lesungen und einen Blog initiiert.

Vom 15. Mai bis 31. Juli sollen auf einer neuen Internetse­ite Lesungen aller Genres im Livestream zu sehen sein, gleichzeit­ig erscheinen kurze, bisher unveröffen­tlichte Texte, die „den Einfluss der gegenwärti­gen Situation auf die schriftste­llerische Arbeit reflektier­en und Perspektiv­en für die Zukunft der literarisc­hen Landschaft entwickeln“, wie es in einem Aufruf des Literaturr­ats heißt. Möglich seien auch Tagebuchno­tizen, Miniaturen oder Kurzrezens­ionen zu thematisch passenden Büchern.

Die Bewerbungs­unterlagen für das Blog oder die Online-lesung können bis zum 5. Mai digital in einer pdf-datei an komm.ins.offene@gmail.com eingereich­t werden.

Informatio­nen zu den Bedingunge­n, Bewerbungs­unterlagen und technische­n Voraussetz­ungen sind zu finden auf der Homepage www.saechsisch­er-literaturr­at.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany