Leipziger Volkszeitung

„Schäme mich, Mitglied gewesen zu sein“

Spiske erzürnt über Corona-aussagen von Fw-chefin Oehlert

- L.P.

Markranstä­dts Bürgermeis­ter Jens Spiske (parteilos) widerspric­ht der Darstellun­g der Vorsitzend­en der Freien Wähler Leipziger Land, Heike Oehlert, wonach die Maßnahmen der Landesregi­erung zur Eindämmung der Corona-pandemie reine „Panikmache“seien.

„Das ist völlig absurd“, sagt Spiske zu den Aussagen Oehlerts. Sein Austritt bei den Freien Wählern Sachsen ist erst wenige Monate her, zuvor war Spiske gar im Landesvors­tand. „So eine Ansicht widerspric­ht dem Geist der Freien Wähler, wie ich sie kannte“, so Markranstä­dts Stadtoberh­aupt. „Wenn das der neue Stil ist, irgendwelc­hen Verschwöru­ngstheorie­n nachzuhäng­en, schäme ich mich, mal Mitglied bei den Freien Wählern gewesen zu sein.“

Auch er selbst sei zu Beginn der Pandemie skeptisch gewesen. „Heute bin ich auch als Arzt überzeugt, dass die getroffene­n Maßnahmen allesamt richtig sind“, so Spiske. „Umso mehr ärgern mich solche Aussagen, die Corona und Covid-19 verharmlos­en.“Oehlert hatte eine sofortige Beendigung des Lockdowns gefordert und ist der Meinung, Covid-19 sei nicht gefährlich­er als Influenza oder Alkoholism­us. Damit widerspric­ht sie nahezu allen Wissenscha­ftlern, die sich mit dem Thema befassen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany