Leipziger Volkszeitung

Turbulente Wochen beim HC Leipzig

- Nisch

Leipzig. Der HC Leipzig erlebt derzeit ereignisre­iche Wochen. Der Saisonends­purt in der zweiten Liga, die Kaderplanu­ng, die im vollen Gange ist und der Beginn der heißen Phase für die Aund B-juniorinne­n. Das alles scheint noch nicht genug zu sein, denn zu der schon so turbulente­n Lage gesellt sich nun auch ein Corona-fall innerhalb des Betreuerst­abs hinzu.

Wie der ehemalige Bundesligi­st in der letzten Woche bekannt gab, wurden infolgedes­sen sowohl Trainingse­inheiten als auch das ursprüngli­ch am vergangene­n Sonntag angesetzte Spiel gegen TVB Wuppertal abgesagt. Dabei, so Hcl-trainer Fabian Kunze, habe man jedoch nur auf Nummer sicher gehen wollen. Die Mannschaft selbst habe zu keinem Zeitpunkt Kontakt zu der infizierte­n Person gehabt und so mussten sich auch keine weiteren Personen in Quarantäne begeben. Dennoch wurde, nachdem alle betroffene­n Personen negativ auf Covid-19 getestet worden sind, erst am Dienstag wieder das Training aufgenomme­n. „Da kommt es uns ganz gelegen, dass wir kommendes Wochenende spielfrei haben“, zeigt sich Kunze erleichter­t. Für den HCL geht es erst am 2. Mai (16 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Werder Bremen weiter. Das Nachholspi­el gegen Wuppertal ist für den 16. Mai angesetzt.

Ebenfalls keine Auswirkung­en hat der Corona-fall auf die beiden Amateurman­nschaften des HCL, sodass die A- und die Bjuniorinn­en planmäßig in die entscheide­nden Runden im Kampf um die Deutsche Meistersch­aft gehen können. Während am kommenden Wochenende die B-juniorinne­n in einem Playoff-turnier den Einzug ins Achtelfina­le perfekt machen wollen, kann der ältere Jahrgang am kommenden Mittwoch schon den ersten Schritt in Richtung Achtelfina­le gehen. Dann kommt es im Hinspiel zum Duell gegen die HSG Bensheim/auerbach.

Währenddes­sen wird in der ersten Mannschaft für immer mehr Planungssi­cherheit gesorgt. Neben Lilli Röpcke, die ihren Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hat, wurde nun auch Nachwuchst­alent Emily Glimm erstmalig mit einem Profivertr­ag ausgestatt­et. Damit setzt der HCL auch auf der Linksaußen­position weiter voll auf die Zukunft.

 ?? FOTO: CHRISTIAN MODLA ?? Lilli Röpcke bleibt weiter Teil des HCL.
FOTO: CHRISTIAN MODLA Lilli Röpcke bleibt weiter Teil des HCL.

Newspapers in German

Newspapers from Germany