Mehr als nur ein „Stadt-Trou­ba­dour“

Grant-Lee Phil­lipps schlägt auf sei­nem neu­en Al­bum „Wid­ders­hins“po­li­ti­sche Tö­ne an

Lindauer Zeitung - - SZENE - Von Wer­ner Her­pell

BER­LIN (dpa) - Im über­völ­ker­ten Folk­rock-Gen­re ist er ei­ner der Bes­ten – und doch ha­ben vie­le den Sin­ger-Song­wri­ter und Gi­tar­ris­ten Grant-Lee Phil­lips bis­her wohl nur in der US-Fern­seh­se­rie „Gil­mo­re Girls“wahr­ge­nom­men. Im­mer­hin war es ei­ne pas­sen­de Rol­le, die er da spiel­te.

Als „Stadt-Trou­ba­dour“, ei­ne Art Bän­kel­sän­ger im fik­ti­ven Pro­vinz­ort Stars Hol­low, flan­kier­te Phil­lips mit ei­ge­nen und ge­co­ver­ten Lie­dern an der Stra­ßen­ecke die Ge­schich­ten von Toch­ter und Mut­ter Gil­mo­re. Die tol­le Stim­me des 54-Jäh­ri­gen ha­ben Mil­lio­nen Fans der in et­li­chen Staf­feln ge­sen­de­ten Se­rie al­so schon ken­nen­ge­lernt.

Doch Grant-Lee Phil­lips ist vor al­lem ein her­aus­ra­gen­der Stu­dio- und Li­ve-Mu­si­ker, der auch mit dem neun­ten So­lo­al­bum seit „La­dies’ Lo­ve Ora­cle“(2000) nach­hal­tig über­zeugt. Mehr noch: „Wid­ders­hins“er­weist sich als sein stärks­tes Werk seit den gran­dio­sen 90er-Jah­re-Plat­ten mit der von ihm ge­grün­de­ten Al­ter­na­ti­ve-Rock-Band Grant Lee Buf­fa­lo.

Neue Dring­lich­keit

Nach we­ni­ger zwin­gen­den Al­ben bis zum so­li­den Coun­try­rock-Ab­ste­cher „The Nar­rows“(2016) schien das Feu­er et­was er­lo­schen. Doch wie so vie­le US-Mu­si­ker hat Phil­lips nun mit der frus­trie­ren­den Prä­si­dent­schaft von Do­nald Trump in sei­nen Tex­ten, aber auch im Sound ei­ne neue Dring­lich­keit ent­wi­ckelt.

Song­ti­tel wie „King Of Ca­ta­stro­phes“oder „Li­be­ra­ti­on“deu­ten schon an, dass dies ei­ne po­li­tisch auf­ge­la­de­ne Plat­te ist. Zu­dem lässt der ge­bür­ti­ge Ka­li­for­ni­er sei­ne Gi­tar­re wie­der wü­ten­der klin­gen, et­wa im wuch­ti­gen „Gre­at Ac­ce­le­ra­ti­on“.

Nicht zu­letzt hat er ei­ni­ge der schöns­ten Me­lo­di­en sei­ner rund 30jäh­ri­gen Kar­rie­re im Ge­päck, et­wa die an Gram­my-Ge­win­ne­rin Ai­mee Mann er­in­nern­den Folk­pop-Pre­zio­sen „Un­ru­ly Mobs“, „To­tal­ly You Guns­lin­ger“und „His­to­ry Has Their Num­ber“. Es wird höchs­te Zeit, dass Phil­lips auch als Mu­si­ker end­lich den ver­dien­ten Ruhm ein­heimst.

FO­TO: DE­NI­SE SIE­GEL/STARKULT

Frü­her mit Grant Lee Buf­fa­lo er­folg­reich, in­zwi­schen als So­lo­mu­si­ker ak­tiv: Grant-Lee Phil­lips.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.