Ers­te Be­wer­bungs­pha­se für kos­ten­lo­ses WLAN an­nul­liert

Lindauer Zeitung - - WIRTSCHAFT -

BRÜS­SEL (dpa) - We­gen tech­ni­scher Pro­ble­me hat die EU-Kom­mis­si­on die ers­te Be­wer­bungs­run­de für WLAN-Punk­te an öf­fent­li­chen Or­ten in Eu­ro­pa an­nul­liert. Ei­ni­ge Ge­mein­den hät­ten sich durch ei­nen Feh­ler schon vor Be­ginn der of­fi­zi­el­len Frist be­wer­ben kön­nen, teil­te EU-Kom­mis­sa­rin Ma­riya Ga­b­ri­el in Brüs­sel mit. Weil sich je­doch je­der auf Grund­la­ge der glei­chen Be­din­gun­gen be­wer­ben kön­nen soll­te, er­klär­te sie die Be­wer­bungs­run­de für un­gül­tig. Nach Plä­nen der EU-Kom­mis­si­on sol­len in der EU bis 2020 bis zu 8000 kos­ten­lo­se WLAN-Zu­gän­ge an öf­fent­li­chen Plät­zen, in Bi­b­lio­the­ken, Mu­se­en oder in Parks ent­ste­hen. Kom­mu­nen kön­nen sich um Gut­schei­ne be­wer­ben, mit de­nen sie die Ein­rich­tung der WLANHots­pots be­zah­len. 120 Mil­lio­nen Eu­ro ste­hen da­für be­reit. Die Gut­schei­ne sol­len nun zu­sam­men mit dem zwei­ten Auf­ruf im Herbst ver­ge­ben wer­den.

FO­TO: DPA

2030 soll Ökostrom 32 Pro­zent des ge­sam­ten Be­darfs de­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.