Stich­wahl in Ma­li

36 000 Sol­da­ten im Ein­satz / Lei­ter ei­nes Wahl­lo­ka­les ge­tö­tet

Lingener Tagespost - - POLITIK - AFP

BA­MA­KO In Ma­li ha­ben die Wäh­ler ges­tern in ei­ner Stich­wahl über ihr künf­ti­ges Staats­ober­haupt ent­schie­den. Als Fa­vo­rit in der zwei­ten Run­de der Prä­si­dent­schafts­wahl galt Amts­in­ha­ber Ibra­him Bou­ba­car Kei­ta. Ge­gen ihn trat der frü­he­re Fi­nanz­mi­nis­ter und heu­ti­ge Op­po­si­ti­ons­füh­rer So­u­mai­la Cis­sé an.

Die ers­te Wahl­run­de vor zwei Wo­chen war von Ge­walt und Be­trugs­vor­wür­fen über­schat­tet. Laut amt­li­chem Wah­l­er­geb­nis kam Kei­ta auf 41,7 Pro­zent, sein Kon­kur­rent Cis­sé auf 17,8 Pro­zent der Stim­men.

Die Stich­wahl fand un­ter er­höh­ten Si­cher­heits­vor­keh­run­gen statt. Nach An­ga­ben der Re­gie­rung soll­ten 36000 Sol­da­ten für Si­cher­heit sor­gen, 6000 mehr als bei der ers­ten Wahl­run­de. Am 29. Ju­li wa­ren we­gen ge­walt­sa­mer Zwi­schen­fäl­le nach Be­hör­den­an­ga­ben mehr als 870 der ins­ge­samt 23000 Wahl­lo­ka­le ge­schlos­sen ge­blie­ben. Die Wahl­be­tei­li­gung lag bei knapp 43 Pro­zent.

Cis­sé und wei­te­re Op­po­si­ti­ons­kan­di­da­ten hat­ten zahl­rei­che Be­schwer­den ge­gen das Wah­l­er­geb­nis ein­ge­reicht, die vom Ver­fas­sungs­ge­richt aber ab­ge­wie­sen wur­den. Die Op­po­si­ti­on hat­te Wahl­be­trug, Ver­stö­ße ge­gen das Wahl­recht und an­de­re Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten gel­tend ge­macht.

Das Er­geb­nis der Stich­wahl soll in vier bis fünf Ta­gen be­kannt ge­ge­ben wer­den. 2013 hat­te der in­zwi­schen 73-jäh­ri­ge Kei­ta die Prä­si­dent­schafts­wahl mit mehr als 77 Pro­zent der Stim­men ge­won­nen.

Die Si­cher­heits­la­ge in Ma­li ist äu­ßerst fra­gil. Bei ei­nem An­griff von Dschi­ha­dis­ten auf ein Wahl­lo­kal im Nor­den des Lan­des gab es ei­nen To­ten. Der Lei­ter des Lo­kals sei er­schos­sen wor­den, als er ver­such­te zu flie­hen, wie Si­cher­heits­kräf­te be­stä­tig­ten. Am Sams­tag hat­ten die ma­li­schen Si­cher­heits­kräf­te nach ei­ge­nen An­ga­ben ge­ziel­te An­schlä­ge ver­ei­telt.

Mehr zu den ak­tu­el­len Wah­len in Ma­li le­sen Sie im In­ter­net auf noz.de/po­li­tik

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.