Müns­ters Aa­see er­lei­det Sau­er­stoff­in­farkt

Lingener Tagespost - - NORDWEST - Fo­to: Mat­thi­as Ahl­ke

MÜNS­TER Nach dem mas­sen­haf­ten Fisch­ster­ben we­gen Sau­er­stoff­man­gels im Aa­see kämpft die Stadt Müns­ter um die Ret­tung der ver­blie­be­nen Fi­sche. Bis­lang wur­den weit mehr als 20 Ton­nen ver­en­de­ter Fi­sche aus dem Aa­see ge­bor­gen, der größ­te Teil des Fisch­be­stan­des im See sei tot, sag­te ein Stadt­spre­cher am Sams­tag. „Der Aa­see hat als Öko­sys­tem ei­ne Art Herz­in­farkt er­lit­ten.“Seit Frei­tag­abend sprit­ze die Stadt über zwei Hoch­leis­tungs­pum­pen stünd­lich 3,5 Mil­lio­nen Li­ter Was­ser in das 40 Hekt­ar gro­ße Are­al, um Sau­er­stoff ein­zu­brin­gen und so die rest­li­chen Fisch­be­stän­de zu ret­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.