Prä­ven­ti­on zeigt of­fen­bar Wir­kung

Lingener Tagespost - - VORDERSEITE -

MEP­PEN Im Jahr 2017 muss­ten ins­ge­samt 67 Ju­gend­li­che aus dem Ems­land im Kran­ken­haus be­han­delt wer­den, weil sie zu viel Al­ko­hol ge­trun­ken hat­ten. 2016 wa­ren es noch 92. Ei­nen Ab­wärts­trend stel­len Kreis­ju­gend­pfle­ger Ul­rich Eng­ling und Ju­gend­amts­lei­te­rin Hel­ga Block je­doch schon seit Jah­ren fest. Sie füh­ren ihn auf die Prä­ven­ti­ons­ar­beit zu­rück, die ge­zielt bei den Ju­gend­li­chen an­setzt, um die­se über die Ge­fah­ren des Al­ko­hol­kon­sums auf­zu­klä­ren. Des­halb wur­de 2006 zu­sam­men mit der ka­tho­li­schen Ju­gend­ar­beit, den Fach­am­bu­lan­zen Sucht und den Städ­ten Lin­gen, Mep­pen und Pa­pen­burg das Ko­mA-Pro­jekt ge­grün­det. Un­ter an­de­rem re­flek­tie­ren die Ju­gend­li­chen da­bei ihr Ver­hal­ten auf Par­tys. Dass die Prä­ven­ti­ons­ar­beit sinn­voll ist, be­le­gen laut den Ver­ant­wort­li­chen Um­fra­ge­da­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.