Re­den über Kunst mit Ul­rich Dör­rie

Lingener Tagespost - - KULTUR REGIONAL -

LIN­GEN In der Rei­he „Re­den über Kunst“re­fe­riert Ul­rich Dör­rie am 12. Fe­bru­ar um 19.30 Uhr in der Kunst­hal­le Lin­gen zum The­ma „Stim­me aus dem Off – Be­deu­tung und Ent­wick­lung von selbst or­ga­ni­sier­ten Künst­ler­pro­jek­ten seit 1968“. Dör­rie ist Lei­ter Kunst­ver­mitt­lung Kunst­hal­le Lin­gen.

Nach der Stu­den­ten­re­vol­te 1968 frag­ten sich zahl­rei­che Künst­le­rin­nen und Künst­ler, wie ei­ne selbst­be­stimm­te Pro­duk­ti­on und de­ren Ver­mitt­lung zu or­ga­ni­sie­ren wä­re, jen­seits des Ein­flus­ses eta­blier­ter In­sti­tu­tio­nen und kom­mer­zi­el­ler Ga­le­ri­en. Es grün­de­ten sich zahl­rei­che Initia­ti­ven, Grup­pen und Pro­jek­te. Ex­em­pla­risch war die „Buch Hand­lung Welt“von Hil­ka Nord­hau­sen in Ham­burg, nur ver­meint­lich ein Buch­la­den, viel­mehr ei­ne Schnitt­stel­le und ein Treff­punkt in­ter­na­tio­nal agie­ren­der jun­ger Künst­ler.

Der Vor­trag be­leuch­tet die Ak­ti­vi­tä­ten je­ner Jah­re, stellt ein­zel­ne Pro­jek­te vor und be­fragt auch Be­grif­fe wie „Sub­kul­tur“, „Avant­gar­de“und „Net­wor­king“und ih­re Be­deu­tung in der Ge­gen­wart.

Der Ein­tritt be­trägt 6 Eu­ro, er­mä­ßigt und für Mit­glie­der des Kunst­ver­eins 4 Eu­ro, Stu­den­ten frei.

Foto: Dör­rie

der Kunst­hal­le. re­fe­riert in

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.