Hol­ly­wood

DER FRÜ­HE VO­GEL FO­TO­GRA­FIERT DEN WURM – SO LAU­TET DAS MOT­TO VON CHRIS­TO­PHER THO­MAS SEIN NEU­ER BILD­BAND BE­WEIST DIE­SES PRIN­ZIP PER­FEKT

L'Officiel Hommes Germany - - Inhalt -

Los An­ge­les ist ei­gent­lich zu To­de fo­to­gra­fiert. Das Hol­ly­wood Sign, Mus­kel­prot­ze am Ve­nice Beach, der Sun­set Bou­le­vard – tau­send­mal ge­se­hen. Aber nicht so: Chris­to­pher Tho­mas, 1961 in Mün­chen ge­bo­ren, prä­sen­tiert das 18 Mil­lio­nen Ein­woh­ner um­fas­sen­de Grea­ter L. A. men­schen­leer und nicht son­nig ver­bli­chen, son­dern in pud­ri­gem Schwarz-weiß. Drei Jah­re lang war der Früh­auf­ste­her im­mer wie­der vor dem Mor­gen­grau­en un­ter­wegs. Die Le­ser ver­nei­gen sich nicht nur vor sei­nem Au­ge, son­dern auch vor sei­nem We­cker.

Chris­to­pher Tho­mas/ira Steh­mann (Hg.): „Lost in L. A.“, Pre­s­tel, 144 Sei­ten mit 85 Schwarz-weiß-ab­bil­dun­gen, 49,95 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.