Be­son­ders be­trof­fen sind Kurz­ur­lau­ber

Märkische Allgemeine - - WIRTSCHAFT -

Wer von ei­nem Streik wie dem der Rya­nair-Pi­lo­ten be­trof­fen ist, hat An­spruch auf ei­ne Um­bu­chung oder ei­ne Stor­nie­rung der Flü­ge am tat­säch­li­chen Streik­tag – nicht hin­ge­gen für spä­te­re Rück­flü­ge. Das sagt der Rei­se­rechts­ex­per­te Ernst Füh­rich aus Kemp­ten. Für Er­satz­leis­tun­gen und mög­li­che Aus­gleichs­zah­lun­gen kom­men dem­nach nur die Flü­ge in Be­tracht, die di­rekt vom Streik be­trof­fen sind, nicht aber Flü­ge an an­de­ren Ta­gen – auch dann nicht, wenn die­se un­ter der glei­chen Bu­chungs­num­mer lau­fen. Be­son­ders be­trof­fen vom Rya­nair-Streik sind des­halb Kurz­ur­lau­ber. Pas­sa­gie­re, die ei­nen Wo­chen­end­trip ge­plant hat­ten und ih­ren Hin­flug nicht um­bu­chen konn­ten, müs­sen ih­ren Ur­laub ver­mut­lich ab­sa­gen. Das Geld für den Rück­flug wä­re dann al­ler­dings ver­lo­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.