Nicht stän­dig neue Mo­den

Märkische Allgemeine - - LESERFORUM - Chris­ti­an von Fa­ber, Lu­cken­wal­de

Zum Bei­trag „Noch drei Level bis zum Abitur“, 8./ 9. 9., „Sonn­tag“:

Pro­fes­so­rin Ni­ka Da­ryan passt gut in die me­tho­dik­freie Lehr­er­bil­dung, wie wir sie vom Wes­ten über­nom­men ha­ben, zu­sam­men mit Sta­peln von Ko­pi­en und Work­books, al­les per­fekt, nie­mand muss mehr selbst schrei­ben. Com­pu­ter­spie­le sol­len es bei den Schü­lern rich­ten, das soll ge­hirn­ge­recht sein, die al­ten Leh­rer sei­en im We­ge.

Nun kommt ja al­le paar Jah­re je­mand um die Ecke, um be­währ­ten Leh­rern ir­gend­wel­che mo­di­schen Schwach­hei­ten weis­zu­ma­chen, wie „Schrei­ben wie Spre­chen“. Ge­hirn­ge­recht sind der Dia­log mit ei­nem Päd­ago­gen (Hat­tie-Stu­die!), der merkt, wo er an­set­zen muss, so­wie ei­ge­ne Übung. Neue Vi­de­os zum Vor­bei­rau­schen­las­sen und Spie­le, in die die Ablen­kung gleich ein­ge­baut ist, wer­den die Kon­zen­tra­ti­on nicht för­dern. Es kann nicht al­les er­jagt wer­den, es muss er­wor­ben, ver­in­ner­licht wer­den. Da­zu ge­hört auch die mo­to­ri­sche Kom­po­nen­te: selbst schrei­ben. Vi­su­ell funk­tio­niert im­mer noch die ei­ge­ne Mit­schrift (neu­deutsch: „Mind­map“) am bes­ten. Si­cher muss Wissenschaft die Grund­la­gen im­mer über­prü­fen, die­se Mo­de über­geht sie (Lern­psy­cho­lo­gie) aber wie­der ein­fach. Die Stoff­fül­le lie­ße kei­ne Zeit für Päd­ago­gik. Hal­lo?

Viel­leicht ver­deut­licht die­se ab­stru­se Sicht ei­ner schul­fer­nen Theo­re­ti­ke­rin, dass Bil­dungs­po­li­tik sich wie­der dar­auf be­sin­nen soll­te, in der Schu­le die Grund­la­gen leh­ren zu las­sen und à la „We­ni­ger ist mehr“dar­auf zu ver­zich­ten, lau­ter neue Mo­den in die Schu­len hin­ein­zu­drü­cken. Im Ge­gen­teil, Ru­he muss in die Schu­le, dann ist auch Zeit für Ori­en­tie­rung und Ver­knüp­fung zur Rea­li­tät „drau­ßen“. In Frank­reich hat man schon so vie­le Miss­ern­ten ein­ge­fah­ren, so dass Han­dys nun an den Schu­len ver­bo­ten wur­den. Das ist der Weg!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.