Die Na­tur re­gelt das schon selbst

Märkische Allgemeine - - LESERFORUM - Andre­as Scholz, Klos­ter Leh­nin

Zu dem Bei­trag „,Der Kor­mo­ran ist schon lan­ge ein Pro­blem’“, 8./9. 9., Bran­den­burg/Ber­lin:

Dem Rück­gang und dem Ver­schwin­den ei­ni­ger Fi­sch­ar­ten lie­gen, wie Herr Axel Kru­schat vom BUND Bran­den­burg in die­sem Ar­ti­kel schon be­merk­te, in ers­ter Li­nie was­ser­bau­li­che Maß­nah­men zu Grun­de. Stau­stu­fen ver­hin­dern Wan­de­rung und Aus­brei­tung der Fi­sche, Über­schwem­mungs­wie­sen und Au­wäl­der sind nur noch in Res­ten vor­han­den, Fluss­ufer durch Be­gra­di­gung ver­saut.

Der Über­be­völ­ke­rung ei­ner Art wirkt die Na­tur von selbst auf kurz oder lang ent­ge­gen. Man kann das Ge­jam­mer der Ang­ler- und Fi­sche­rei­ver­bän­de nicht mehr hö­ren – der Kor­mo­ran als Sün­den­bock: Schießt sie ab, Fisch- und See­ad­ler gleich mit, hat ja kaum ei­nen ge­stört, als die hier schon ver­schwun­den wa­ren. Ach ja, der Ot­ter muss auch gleich mit weg.

Ihr un­ter­grabt die Ar­beit der Na­tur­schutz­ver­bän­de, be­zeich­net euch als „Na­tur­freun­de“. Eu­re Na­tur­lie­be be­schränkt sich auf Fi­sch­ar­ten, die gut schme­cken und die man auch noch zu Geld ma­chen kann. Wie wä­re es, das Hob­by An­geln ein­zu­schrän­ken?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.