War­um ist das To­te Meer so sal­zig?

Märkische Allgemeine - - WISSENSCHAFT -

Der neun­jäh­ri­ge Ju­li­an will wis­sen, war­um das To­te Meer so sal­zig ist. Es ant­wor­tet Ni­co­le Stron­cik. Ei­ne Rei­he ge­mein­sam mit dem Ver­ein Pro Wis­sen Pots­dam.

Al­les Was­ser ist salz­hal­tig. Das im To­ten Meer nur noch mehr als Fluss- oder See­was­ser. Das Salz wird aus den Gestei­nen ge­löst, mit de­nen das Was­ser in Kon­takt kommt. Da Fluss- und meis­tens auch See­was­ser sich schnell be­wegt, kann es nicht so viel Salz auf­neh­men wie Meer­was­ser. Hin­zu kommt die Ver­duns­tung. Wenn das Was­ser ver­duns­tet, bleibt Salz zu­rück. Beim To­ten Meer, das kei­nen Ab­fluss hat, aber in ei­ner sehr tro­cke­nen Re­gi­on liegt, ist der Ef­fekt der Ver­duns­tung sehr groß. Der Salz­ge­halt be­trägt hier rund 28 Pro­zent. Zum Ver­gleich: Im Schnitt ha­ben die Welt­mee­re ei­nen Salz­ge­halt von 3,5 Pro­zent und die Ost­see, die noch vor we­ni­gen Jahr­tau­sen­den ein Süß­was­ser­see war, hat höchs­tens zwei Pro­zent.

FO­TO: PRI­VAT

Ni­co­le Stron­cik ar­bei­tet am Deut­schen Geo­for­schungs­zen­trum (GFZ) in Pots­dam.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.