Mit lau­ter Stim­me

Märkische Allgemeine - - LESERFORUM - Die­ter See­ger, Ra­the­now

Zu: „Der Auf­stand der Grau­en“, 1./2. De­zem­ber, Bei­la­ge sonn­tag:

Jan Sternberg schreibt über die „Omas ge­gen Rechts“, und er er­kun­det de­ren Mo­ti­ve aus dem West-Blick­win­kel. So wie al­le Be­trach­tun­gen der Ge­schich­te, der Le­bens­wei­se, der Be­weg­grün­de jeg­li­cher Art an den West­zo­nen­bzw. bun­des­re­pu­bli­ka­ni­schen Ska­len ge­mes­sen wer­den. An den Mau­er­res­ten des Pa­las­tes der Re­pu­blik war zu le­sen „Die DDR hat’s nie ge­ge­ben“. Die Ost­zo­ne na­tür­lich auch nicht, oder?

Ich ge­hö­re zu den „Grau­en“der Ü-80-Jäh­ri­gen. Und ich bin kein Acht­und­sech­zi­ger ge­wor­den. Weil ich zwar auch zwi­schen Trüm­mern auf­ge­wach­sen bin, aber hier kei­ne Sprach­lo­sig­keit über die Ver­bre­chen des Fa­schis­mus zu­ge­las­sen wur­de. Die Aus­ein­an­der­set­zung dar­über be­gann 1945 un­mit­tel­bar, und spä­tes­tens bei der Ver­haf­tung von Na­zis und ih­re In­ter­nie­rung bis zur Klä­rung ih­rer Be­tei­li­gung an den Ver­bre­chen wa­ren die Men­schen hoch­ge­schreckt hin­ter ih­rer Schutz­mau­er „Wir ha­ben nichts ge­tan! Wir ha­ben nichts ge­wusst!“Ich (da­mals 10, 11 Jah­re) wuss­te ei­ni­ges aus Flüs­ter­ge­sprä­chen über die Un­ta­ten „un­se­rer Sol­da­ten“, erst recht der SS-Leu­te, aus un­se­rer Fa­mi­lie.

Der „wah­re po­li­ti­sche Riss“in Deutsch­land be­ste­he in den Ge­ne­ra­tio­nen, wird die „New York Ti­mes“zi­tiert. Fa­den­schei­ni­ger kann – hier aus Über­see – nicht ge­fol­gert wer­den. Dann könn­te man al­les auf ein Ge­ne­ra­ti­ons­pro­blem ab­wäl­zen, das sich ir­gend­wann schon ver­wächst? Oh­ne lau­te Stim­men und über­zeu­gen­de Ar­gu­men­te der po­li­tisch Wa­chen wird sich der Rechts­ruck in der Ge­sell­schaft nicht auf­hal­ten las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.