Trä­nen beim Traum­paar

Ers­ter Auf­tritt nach der Tren­nung: He­le­ne Fischer und Flo­ri­an Sil­be­rei­sen ste­hen ge­mein­sam auf der Büh­ne

Märkische Allgemeine - - FRONT PAGE - Von So­phia Wei­mer

Wie­der­se­hen von He­le­ne Fischer und Flo­ri­an Sil­be­rei­sen.

Ber­lin. Wie wer­den sie mit­ein­an­der um­ge­hen, wie sind ih­re Bli­cke zu deu­ten? Schla­ger­fans war­te­ten ge­spannt auf den ers­ten ge­mein­sa­men Auf­tritt von He­le­ne Fischer und Flo­ri­an Sil­be­rei­sen nach ih­rer Tren­nung im De­zem­ber. Am Sonn­abend ist es dann so weit – in der li­ve über­tra­ge­nen ARD-Show „Schla­ger­cham­pi­ons – Das gro­ße Fest der Bes­ten“kommt es zum Tref­fen des eins­ti­gen Traum­paa­res der Schla­ger­bran­che.

Ei­ne tief er­grif­fe­ne und sicht­lich ner­vö­se He­le­ne Fischer kann ih­re drei ge­won­ne­nen Tro­phä­en kaum al­lein hal­ten. Flo­ri­an Sil­be­rei­sen (37) eilt sei­ner Ex-Freun­din na­tür­lich zu Hil­fe. Fast al­le der 10 000 Zu­schau­er um sie her­um be­ob­ach­ten die bei­den ganz genau. „Ei­gent­lich ist al­les wie im­mer und trotz­dem bis­sel an­ders“, sagt Sil­be­rei­sen. Und Fischer pflich­tet ihm bei, ein biss­chen zitt­rig: „Ja, ist es.“Die bei­den Mu­sik­stars, als Voll­pro­fis be­kannt, zei­gen sich un­ge­wöhn­lich er­grif­fen. Fischer (34) hat Trä­nen in den Au­gen.

Wäh­rend es sonst sie ist, die über al­lem schwebt, steht dies­mal Sil­be­rei­sen als Gast­ge­ber der Show im Ber­li­ner Ve­lo­drom im Mit­tel­punkt. Al­le Welt weiß, dass sei­ne Ex- Freun­din schon ei­nen neu­en Freund hat. Un­ge­fähr 180 Mi­nu­ten müs­sen die Fans war­ten, bis Fischer end­lich dran ist.

Schon kurz vor der Show hat­te Sil­be­rei­sen der „Bild“-Zei­tung ge­sagt, dass er noch kei­ne neue Freun­din ha­be. Er ha­be noch viel Kon­takt zu sei­ner Ex-Freun­din: „He­le­ne und ich ha­ben uns zwi­schen den Jah­ren ge­trof­fen, und wir te­le­fo­nie­ren fast täg­lich.“Sie sei­en noch im­mer bes­te Freun­de.

„Jetzt erst mal durch­at­men“, sagt Sil­be­rei­sen spä­ter, als er Arm in Arm mit He­le­ne Fischer auf der Büh­ne steht. Das Pu­bli­kum ist völ­lig aus dem Häu­schen. Die letz­ten Mo­na­te sei­en na­tür­lich et­was tur­bu­lent ge­we­sen, er­zählt Fischer. Sie wol­le sich nun ein biss­chen Ru­he gön­nen, sich ein biss­chen zu­rück­zie­hen. Und dann fragt auch noch ein Fan: Was pas­siert mit dem gro­ßen Tat­too, das He­le­nes Ge­sicht zeigt und auf Flo­ri­ans Ober­arm prangt? „Ich wür­de nie­mals auf den Ge­dan­ken kom­men, die­ses Tat­too nur im Ge­rings­ten zu ent­fer­nen“, sagt Sil­be­rei­sen. „Wir bei­de hat­ten zehn Wahn­sinns­jah­re, und das ist im­mer Teil mei­nes Le­bens.“Er wer­de das Tat­too im­mer mit Stolz tra­gen, sagt der 37-Jäh­ri­ge ne­ben sei­ner sicht­lich ge­rühr­ten ExF­reun­din – so tra­ge er als Schla­ger­fan die Al­ler­bes­te auf dem Arm.

FO­TO: IMAGO

„Jetzt erst ein­mal tief durch­at­men“: He­le­ne Fischer und Flo­ri­an Sil­be­rei­sen zei­gen sich sehr emo­tio­nal vor ih­rem Pu­bli­kum.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.