Ein ge­sun­des Lä­cheln

Märkische Allgemeine - - BRANDENBURG / BERLIN - Pe­ter Sprin­ger, Eich­wal­de

Zu „Zwei­fel an Zahn­span­gen“, 4. Ja­nu­ar, Men­schen und Märk­te:

Nicht nur Kin­der, nein auch Er­wach­se­ne tra­gen ei­ne Zahn­spa­nund ge. Fehl­stel­lun­gen so­wie schie­fe Zäh­ne, ein ver­form­tes Ge­biss, klaf­fen­de Zahn­lü­cken kön­nen ein me­di­zi­ni­sches Ri­si­ko dar­stel­len. Als Spät­fol­gen kön­nen Kopf­schmer­zen oder Na­cken­schmer­zen auf­tre­ten. Auch las­sen sich eng ste­hen­de Zäh­ne schlech­ter rei­ni­gen. Als Per­sön­lich­keits­merk­mal ist der Ge­sichts­aus­druck eben­so ein Grund, Fehl­stel­lun­gen oder ein ver­form­tes Ge­biss kie­fer­or­tho­pä­disch be­han­deln zu las­sen. Man kann nur stau­nen, wenn man den Un­ter­schied der ein­zel­nen Gips­mo­del­le vom An­fang bis zum En­de der kie­fer­or­tho­pä­di­schen Be­hand­lung be­trach­tet, wie sinn­voll die­se Pro­ze­dur war. Ich mei­ne, die­se kie­fer­or­tho­pä­di­schen Be­hand­lun­gen ha­ben nichts mit ei­nem be­son­ders gu­ten Ge­schäfts­sinn zu tun. Ein ge­sun­des Lä­cheln und ein glück­li­cher Ge­sichts­aus­druck er­hö­hen die Le­bens­qua­li­tät.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.