Lu­xus­kos­me­tik „ma­de in Erz­ge­bir­ge“

Mit­tel­ständ­ler lie­fert nach Russland und in die USA

Märkische Oderzeitung Bad Freienwalde - - Wirtschaft Regional -

Bad Schle­ma. Bei Lu­xus­kos­me­tik denkt man an die Rei­chen und Schö­nen die­ser Welt, an Me­tro­po­len rund um den Glo­bus. Im säch­si­schen Ku­r­ort Bad Schle­ma hat ein Un­ter­neh­men sei­nen Sitz, das genau die­sen Markt be­dient. Die Fir­ma Me­di­cal Be­au­ty Re­se­arch, kurz MBR, stellt im Erz­ge­bir­ge seit rund 20 Jah­ren hoch­prei­si­ge Cre­mes und Se­ren her und ex­por­tiert die­se nach ei­ge­nen An­ga­ben in mehr als 30 Län­der.

Vor al­lem in Russland, den USA und Asi­en boo­me das Ge­schäft, sagt Ro­nald Beh­rens von der Ge­schäfts­lei­tung. Ei­ne Pfle­ge­creme mit Gold­par­ti­keln sei bei­spiels­wei­se in Ost­eu­ro­pa der Ren­ner. Dass die 200-Mil­li­li­terPa­ckung rund 1000 Eu­ro kos­tet, ist für die be­tuch­ten Kun­din­nen of­fen­sicht­lich Ne­ben­sa­che. Ins­ge­samt neun Pro­dukt­li­ni­en mit Ta­ges- und Nacht­creme, straf­fen­dem Ser­um oder An­ti-Agin­gAu­gen­creme hat MBR im Pro­gramm – mit Prei­sen von 50 bis 4450 Eu­ro.

Der Mit­tel­ständ­ler mit rund 40 An­ge­stell­ten wirbt mit dem Slo­gan „Haut­pfle­ge an der Gren­ze zur Me­di­zin“. Idee des Fir­men­grün­ders Wil­li Her­mann Wat­ko­wi­ak sei es 1999 ge­we­sen, ei­ne Pfle­ge­se­rie zu ent­wi­ckeln, die die Haut auf ei­ne Schön­heits­ope­ra­ti­on vor­be­rei­ten und im Nach­gang die Hei­lung un­ter­stüt­zen soll, er­läu­tert Beh­rens. „MBR ver­steht sich als Be­hand­lungs­kos­me­tik, die nur in in­ha­ber­ge­führ­ten Par­fü­me­ri­en und Kos­me­tik­stu­di­os er­hält­lich ist.“

In Sach­sen be­kommt man die Cre­me nur in Chem­nitz und Leip­zig in je­weils ei­ner Par­fü­me­rie, in säch­si­schen Kos­me­tik­stu­di­os al­ler­dings nicht. Das säch­si­sche Un­ter­neh­men MBR hüllt sich bei Um­satz­zah­len in Schwei­gen. Um sich vor Pro­dukt­pi­ra­te­rie zu schüt­zen und den Grau­markt zu kon­trol­lie­ren, ko­die­re man je­des ein­zel­ne Pro­dukt mit ei­ner Char­gen­num­mer, die zu­rück­ver­folgt wer­den kön­ne, er­läu­tert Beh­rens. Nur so be­ste­he man im Lu­xus­seg­ment. (dpa)

Fo­to: dpa/Jan Woi­tas

Lu­xus aus dem Erz­ge­bir­ge: Ei­ne Mit­ar­bei­te­rin der Me­di­cal Be­au­ty Re­se­arch Gm­bH ver­packt Kos­me­tik­ar­ti­kel. Der Mit­tel­ständ­ler stellt hoch­wer­ti­ge Cre­mes und Se­ren her.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.