Ober­schu­le im Be­stand ge­si­chert

Tag der of­fe­nen Tür in Neu­trebbin / Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung des Lan­des si­chert vor­erst Fort­be­stand

Märkische Oderzeitung Bad Freienwalde - - Vorderseite -

Neu­trebbin. Wenn dem­nächst die Sechst­kläss­ler für wei­ter­füh­ren­de Schu­len an­ge­mel­det wer­den, kann man in Neu­trebbin ge­las­sen blei­ben: Am En­de reicht auch ei­ne Klas­se.

Neu­trebbin. „Wir ha­ben als El­tern ge­mein­sam mit der Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Si­mo­na Koß in Pots­dam Dampf ge­macht. Oh­ne hät­te der Schu­le möglicherweise die Schlie­ßung ge­droht“, ist Corinna Eg­loff über­zeugt. Auch der Land­rat ha­be sie und an­de­re El­tern un­ter­stützt. Es gab ei­ne Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung für Neu­trebbin, da zwei­mal hin­ter­ein­an­der kei­ne zwei sieb­ten Klas­sen zu­stan­de ka­men. Das Land hat­te ein Mo­ra­to­ri­um be­schlos­sen, laut dem bis 2020 kei­ne Schu­le ge­schlos­sen wird.

Vor den Win­ter­fe­ri­en er­hal­ten al­le Sechst­kläss­ler die Be­wer­bungs­un­ter­la­gen für die wei­ter­füh­ren­de Schu­le. Es kann durch­aus sein, dass in Neu­trebbin er­neut nicht ge­nü­gend An­mel­dun­gen für zwei sieb­te Klas­sen vor­lie­gen. Doch die Sieb­te darf vor­erst wei­ter mit Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung ein­zü­gig er­öff­net wer­den. Si­mo­na Koß, die zum Tag der of­fe­nen Tür ge­kom­men ist, si­chert wei­te­re Un­ter­stüt­zung zu. Man war­te 2020 auf die Er­geb­nis­se aus der De­mo­gra­fie­ko­mis­si­on.

Es müs­se das Ziel sein, auch in struk­tur­schwa­chen Re­gio­nen Schu­len of­fen zu halten. Sie freut sich mit den an­de­ren Be­su­chern, mit wie viel En­ga­ge­ment Schul­trä­ger, Leh­rer, El­tern und Schü­ler für den Stand­ort kämp­fen. Die Bil­dung des Schul­zen­trums mit der Grund­schu­le ha­be sich schon jetzt nach kur­zer zeit be­währt, be­rich­tet Schul­lei­te­rin Do­re­en Kind. Bei Ak­tio­nen und Fes­ten im Ort wür­den bei­de ge­mein­sam agie­ren. Es ge­be Schü­ler­pa­ten­schaf­ten und ei­nen gu­ten Aus­tausch.

Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Si­mo­na Koß setzt sich für Er­halt der Schu­len auf dem Land ein

An die­sem Sonn­abend schau­en auch vie­le ehe­ma­li­ge Schü­ler vor­bei, re­gis­trie­ren Ve­rän­de­run­gen. In der Schü­ler­kü­che bie­ten An­na-Lu, Mar­vin und Leonie selbst ge­ba­cke­nen Ku­chen. Das neue Schü­ler­ca­fé er­lebt sei­ne öf­fent­li­che Premiere, ist den gan­zen Vor­mit­tag gut be­sucht. Es wer­den Image­fil­me ge­zeigt, die ge­ra­de ent­ste­hen, Pfar­rer Ar­no Leye prä­sen­tiert mit den Schü­lern der von ihm be­treu­ten neu­en Thea­ter AG ein Stück und in den Fach­ka­bi­net­ten kann ex­pe­ri­men­tiert wer­den. „Hier ist ei­ne in­di­vi­du­el­le För­de­rung je­des ein­zel­nen Schü­lers mög­lich und die er­hält mein Sohn hier auch“, ist Corinna Eg­loff froh. (dos)

Fo­tos (2): Mat­thi­as Lu­bisch

Chro­ma­to­gra­fie-Ex­pe­ri­ment: Fach­leh­rer Ul­rich Dahl zeigt den Mäd­chen und Jun­gen, wie aus klei­nen Farb­punk­ten mit­tels Was­ser­trop­fen zig Farb­tö­ne „wach­sen“.

Ein Stück Ku­chen ge­fäl­lig? An­na-Lu, Mar­vin und Leonie (v.l.) bo­ten in der Schul­kü­che selbst ge­ba­cke­nen Ku­chen an. Hier be­rei­ten Ju­gend­li­chen an den Schul­ta­gen auch ih­re Im­biss-An­ge­bo­te vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.