Ein­heit ist noch nicht voll­endet

Märkische Oderzeitung Beeskow - - Leserbriefe -

Zu „Ein­heits­denk­mal auf Wie­der­vor­la­ge“(Aus­ga­be vom 27. De­zem­ber):

Es ist doch merk­wür­dig, dass Frau Grüt­ters zu die­sem Zeit­punkt ei­ne Wie­der­vor­la­ge in Be­tracht zieht. Gut, sie ist stolz auf die Ost­deut­schen, die das SED-Re­gime un­blu­tig ge­stürzt und die Ein­heit er­mög­licht ha­ben. Doch wie zeigt sich die­ser Stolz nach 27 Jah­ren? Die Ein­kom­men sind im Os­ten noch im­mer nied­ri­ger als im Wes­ten, die Ren­ten­punk­te auch. Die Ren­ten sind nicht an­ge­gli­chen, die Pla­nung sieht das Jahr 2025 als rea­lis­tisch an.

Ab wann er­scheint ein Denk­mal er­rich­tens­wert? Mei­ner Mei­nung nach, wenn et­was voll­endet oder er­reicht ist. Al­so, wenn al­le Deut­schen in Ost und West gleich­be­han­delt und gleich­wer­tig sind. Noch sind wir im Os­ten min­der­wer­ti­ger, weil so be­han­delt. Klaus Geiss­ler

Bernau

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.