Ke­gel- Po­kal zu­rück in Bran­den­burg

Lok Bern­aus Prob- Bas­ket­bal­ler er­war­ten Iser­lohn zum Heim­spiel

Märkische Oderzeitung Bernau - - Vorderseite - Von Ri­car­do St­ei­ni­cke Brit­ta Gall­rein

Die U-18-lan­des­aus­wahl der Keg­ler hat den Deutsch­land­po­kal zu­rück nach Bran­den­burg ge­holt. Nach Sil­ber im letz­ten Jahr stand das Team, in dem drei Bar­ni­mer Sport­ler ke­geln, dies­mal wie­der ganz oben auf dem Trepp­chen.

Bernau. Nach zu­letzt zwei Sie­gen in der 2. Basketball Bundesliga Prob er­war­tet den SSV Lok Bernau im Heim­spiel an die­sem Wo­che­n­en­de ei­ne ech­te Her­ku­les­auf­ga­be. Der Ta­bel­len­füh­rer Iser­lohn Kan­ga­roos gas­tiert am Sams­tag um 19 Uhr in Bernau. Ein Geg­ner, an den man kei­ne gu­ten Er­in­ne­run­gen hat.

„Die letz­ten bei­den Spie­le ha­ben uns Trai­ner wirk­lich stolz ge­macht. Wir sind de­fi­ni­tiv auf ei­nem gu­ten Weg – müs­sen aber auch noch wei­ter an uns ar­bei­ten“, zeigt sich Lok-coach Re­né Schil­ling zu­frie­den über die Ent­wick­lung der Mann­schaft in den letz­ten Wo­chen nach dem schwa­chen Sai­son­start. Das jun­ge Bernau­er Team zeigt sich sta­bi­li­siert, konn­te in den letz­ten bei­den Spie­len mit 90:61 ge­gen Ol­den­burg und 97:76 ge­gen It­ze­hoe sou­ve­rä­ne Sie­ge ein­fah­ren.

An die­sem Sams­tag wird mit dem ak­tu­el­len Ta­bel­len­füh­rer al­ler­dings noch ein an­de­res Ka­li­ber auf dem Feld er­war­tet.

Die Iser­lohn Kan­ga­roos sind im Nor­den das der­zeit bes­te und stärks­te Team der Li­ga. Sie sind mit fünf Sie­gen am Stück sen­sa­tio­nell in die Sai­son ge­star­tet – ste­hen ak­tu­ell bei sechs Sie­gen und ei­ner Over­ti­me-nie­der­la­ge ge­gen Bochum ver­dient als Ta­bel­len­füh­rer ganz oben. Das be­le­gen auch ein­drucks­voll die Sta- tis­ti­ken. Auf die blan­ken Zah­len her­un­ter ge­bro­chen, sind sie der­zeit nach Le­ver­ku­sen (Ta­bel­len­füh­rer Prob Süd) das mit Ab­stand ef­fek­tivs­te Team.

An die letz­ten Be­geg­nun­gen mit den Kän­gu­rus den­ken die Bernau­er nicht ger­ne zu­rück. Denn ge­gen das Team aus Nord­rhein-west­fa­len flo­gen die Bernau­er im März die­ses Jah­res aus den Play­offs.

Die Iser­lohn Kan­ga­roos wer­den vom über­ra­gen­den Us-ame­ri­ka­ner La­mar Mall­ory (23,2 Punk­te) ge­tra­gen, der am Sams­tag aber noch ei­ne Sper­re we­gen ei­nes dis­qua­li­fi­zie­ren­den Fouls ab­sit­zen muss. Mit Ni­ki­ta Khart­chen­kov (18,1 Punk­te), Jo­zo Br­kic (13 Punk­te) oder Mal­te Schwarz (8,6 Punk­te) gibt es ge­nü­gend er­fah­re­ne Leis­tungs­trä­ger, die das Team der Gäs­te füh­ren kön­nen.

Iser­lohn ver­steht es sehr gut, als Ein­heit mit star­ker De­fen­si­ve auf­zu­tre­ten – un­ab­hän­gig da­von, wel­che Spie­ler aus dem tie­fen Ka­der gera­de auf dem Feld ste­hen.

Loks Neu­zu­gang Qua­dir Wel­ton hat un­ter der Wo­che die Spiel­erlaub­nis er­hal­ten. In der ver­gan­ge­nen Wo­che hat­te das noch nicht ge­klappt we­gen des Fei­er­tags und der Us-ame­ri­ka­ner, der als Top-re­boun­der gilt, muss­te von der Bank aus den ho­hen Sieg sei­nes neu­en Teams ver­fol­gen. Nun wird der 2,03 Me­ter gro­ße Cen­ter nach zwei Wo­chen Trai­ning sein De­büt ge­ben und dem Team auf dem Feld si­cher hel­fen kön­nen.

Lok-coach Re­né Schil­ling zur be­vor­ste­hen­den Auf­ga­be: „Iser­lohn geht nach den bis­he­ri­gen Spie­len und Leis­tun­gen de­fi­ni­tiv als Fa­vo­rit ins Ren­nen. Ich se­he aber re­el­le Chan­cen, dass wir das Spiel vor un­se­ren Fans lan­ge eng hal­ten kön­nen und am En­de viel­leicht die Über­ra­schung schaf­fen. Der Mo­ment ist gut!“

Das Heim­spiel be­ginnt am Sams­tag um 19 Uhr in der ErichWünsch-hal­le (Hei­ners­dor­fer Stra­ße 52, Bernau). Der Ein­lass öff­net um 18 Uhr.

Toll ge­kämpft, aber doch ver­lo­ren: Auch Jo­nas Böhm (Num­mer 10) konn­te die Nie­der­la­ge ge­gen die Iser­loh­ner in den Play­offs im März nicht ver­hin­dern. Fo­to: Ste­fan Apelt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.