Son­der­aus­schuss for­dert bes­se­re Pes­ti­zid-kon­trol­len

Gly­pho­sat-zu­las­sung be­schäf­tigt das EU- Par­la­ment

Märkische Oderzeitung Bernau - - Vorderseite -

Als Re­ak­ti­on auf die um­strit­te­ne Zu­las­sung des Un­kraut­ver­nichters Gly­pho­sat bis 2022 hat ein Son­der­aus­schuss des Eu-par­la­ments stren­ge­re Prüf­me­cha­nis­men für Pes­ti­zi­de ge­for­dert. Künf­tig sol­len Stu­di­en zu den Wirk­stof­fen bes­ser öf­fent­lich zu­gäng­lich sein, wie es in dem Be­richt heißt, den der Aus­schuss am Don­ners­tag mit gro­ßer Mehr­heit ver­ab­schie­de­te. Au­ßer­dem sol­len künf­tig nicht mehr die Her­stel­ler der Mit­tel dar­über ent­schei­den, wel­ches Land für die Zu­las­sung zu­stän­dig ist; statt­des­sen soll die Eu-kom­mis­si­on mehr Mit­spra­che­rech­te be­kom­men.

Die Eu-mit­glied­staa­ten hat­ten das Un­kraut­ver­nich­tungs­mit­tel Gly­pho­sat im No­vem­ber 2017 für fünf wei­te­re Jah­re zu­ge­las­sen, was eu­ro­pa­wei­te Pro­tes­te aus­lös­te. Schon zu­vor hat­te ei­ne eu­ro­päi­sche Bür­ger­initia­ti­ve mehr als ei­ne Mil­li­on Un­ter­schrif­ten für ein Ver­bot ge­sam­melt. Die Kri­tik rich­tet sich auch ge­gen das Zu­las­sungs­ver­fah­ren, das Geg­ner des Mit­tels als zu lasch ein­stu­fen. Gly­pho­sat steht im Ver­dacht, Krebs zu er­re­gen.

Der Son­der­aus­schuss war An­fang des Jah­res ins Le­ben ge­ru­fen wor­den. Im Ja­nu­ar soll sich das Eu-par­la­ment mit dem The­ma be­fas­sen. (dpa)(

Ein Tv-du­ell zwi­schen der bri­ti­schen Pre­mier­mi­nis­te­rin The­re­sa May und Op­po­si­ti­ons­chef Je­re­my Cor­byn (69) kommt vor der Br­ex­it-ab­stim­mung im Un­ter­haus am 11. De­zem­ber nun doch nicht zu­stan­de. Nach der BBC sag­te auch der Sen­der ITV jetzt ent­spre­chen­de Plä­ne für die­sen Sonn­tag ab. May woll­te bei der BBC auf­tre­ten, um für ih­ren Br­ex­it-de­al zu wer­ben. La­bour­chef Cor­byn be­vor­zug­te ein an­de­res For­mat bei ITV. Ein Spre­cher der Dow­ning Street warf dem Al­tLin­ken vor, „von Angst ge­trie­ben“vor der Tv-de­bat­te weg­zu­lau­fen. (dpa/fo­to: dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.